09.05.2016, 18:02 Uhr

Faymann-Rücktritt: Die Reaktionen aus dem Netz

Der Rücktritt von Werner Faymann machte auch in us-amerikanischen Medien Schlagzeilen.

Weil "der Rückhalt" fehle, ist Werner Faymann am 9. Mai als Kanzler und SPÖ-Chef zurückgetreten. Unter dem Hashtag #Faymann wird bereits fleißig gepostet und getwittert.

ÖSTERREICH. Die Aufgaben des Kanzlers übernimmt vorübergehend Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, der Wiener Bürgermeister Michael Häupl soll interimistisch die Parteiführung übernehmen.

#Faymann: Das Beste aus dem Netz

Sogar in den USA machte die Meldung von Faymanns Rücktritt die Runde in den Sozialen Medien.

USA today berichtet über den Rücktritt von Werner Faymann

Auf Twitter ließen die ersten Reaktionen auf den Kanzler- Rücktritt nicht lange auf sich warten. Einige Tweets regten zum Schmunzeln an.

Faymann, ein geschmeidiger Roter mit starkem Abgang

Spekulationen über die mögliche Nachfolge von ÖBB-Chef Christian Kern dienen als Stoff für so manchen Tweet.

ÖBB-Durchsage: Bitte zurücktreten

Ob bereits Stellen ausgeschrieben werden, fragt sich eine andere Userin auf Twitter.

Faymann-Rücktritt - sind Stellen ausgeschrieben?

Nicht nur Häme muss Werner Faymann auf Facebook und Twitter einstecken – ein User lobte: "Es ist auch viel Gutes passiert."

Gutes in der Ära Faymann

Bundespräsident Heinz Fischer informierte seine Fans auf Facebook, dass er Reinhold Mitterlehner vorübergehend mit den Aufgaben des Regierungschefs betraut hat.

Heinz Fischer betraut Reinhold Mitterlehner mit den Aufgaben des Regierungschefs

Natürlich war der Rücktritt ein gefundenes Fressen für Österreichs Satire-Magazin Die Tagespresse.

Artikel der Tagespresse zum Faymann-Rücktritt

Faymanns Rücktritt und die Diskussion um die Nachfolge waren auch Gesprächsstoff in der meinbezirk.at-Community.

Kommentar aus der meinbezirk.at-Community

Übrigens: Schon am 1. Mai war Werner Faymann Gesprächsstoff auf Twitter: Unter dem Hashtag #derkursstimmt reagierte die Community auf das Pfeifkonzert bei Faymanns Ansprache.

Der Kurs stimmt-Tweet


Lesen Sie auch:
* Kanzler-Nachfolge: Nach Faymann-Rücktritt heißt es Simmering gegen Ottakring
* Tiroler SPÖ-Chef Ingo Mayr: "Faymann-Rücktritt verständlich"
* Nach Faymann-Rücktritt: „Es geht kein Weg an der burgenländischen Sozialdemokratie vorbei“
* Reinhold Mitterlehner wird "Kurzzeit-Kanzler"
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.231
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 11.05.2016 | 13:37   Melden
4.357
Sabine Miesgang aus Land Österreich | 11.05.2016 | 13:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.