12.01.2018, 14:48 Uhr

Kreuzfahrtboom: 26 Millionen Passagiere gingen 2017 an Bord

Gerade im Winter unternehmen viele Urlauber Kreuzfahrten in den Süden. (Foto: MEV)

Der Trend zu Kreuzfahrten hält an. Werften freuen sich über gut gefüllte Auftragsbücher.

ÖSTERREICH.  Der Boom des Kreuzfahrt-Marktes hielt auch 2017 weiter an. Laut dem Branchenverband Cruise Lines International Association (CLIA) unternahmen 2017 weltweit 25,8 Millionen Passagiere eine Schiffsreise, berichtet das Kreuzfahrt-Magazin.

27 neue Schiffe

Gegenüber dem Vorjahr habe das ein Wachstum von vier Prozent dargestellt. Insgesamt sei der Markt zwischen 2011 und 2016 um 20,5 Prozent gewachsen. Für das kommende Jahr erwartet die CLIA einen weiteren Anstieg und prognostiziert für 2018 27,2 Millionen Kreuzfahrt-Passagiere. Damit die Reedereien die große Nachfrage nach Kreuzfahrtreisen befriedigen können, lassen sie immer neue Schiffe bauen. Allein 2018 sollen 27 neue Hochsee-, Fluss- und Expeditionsschiffe vom Stapel laufen. Auch über das kommende Jahr hinaus sind die Auftragsbücher der Werften gut gefüllt.

Lesen Sie auch:
* Reisehoch für 2018 angesagt
* TUI auf Wachstumskurs: Mehr Flüge, mehr Hotels, mehr Schiffe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.