13.11.2017, 12:56 Uhr

TUI auf Wachstumskurs: Mehr Flüge, mehr Hotels, mehr Schiffe

Lisa Weddig, Geschäftsführerin von TUI Österreich. (Foto: TUI / Florian Albert)

Die Österreich-Tochter des deutschen TUI-Konzerns hat in Österreich bereits einen Marktanteil von 30 Prozent. Der Reiseveranstalter will seine Marktführerschaft hierzulande mit mehr Flügen, neuen Hotels in den Tourismusdestinationen und weiteren Kreuzfahrtschiffen weiter ausbauen.

ÖSTERREICH. Die Tourismusbranche wächst stärker als die Gesamtwirtschaft und der Reiseveranstalter TUI Österreich wächst stärker als der Mitbewerb, wie Geschäftsführerin Lisa Weddig beim Pressegespräch mit Journalisten in Wien sagte. Die bestbesuchste Reisedestination des Jahres ist Griechenland mit einem Umsatzplus in Österreich von 25 Prozent. Bei TUI gehe man davon aus, dass sich daran auch in der kommenden Reisesaison nichts ändern wird, obwohl griechische Hotels die Preise etwas angehoben haben. Bulgarien, die Türkei und Tunesien würden 2018 hingegen etwas günstiger werden. 

Krisen als Chance für Reiseveranstalter

2017 war im Hinblick auf die tropischen Wirbelstürme und dem Aus der Fluglinie Air Berlin ein Krisenjahr. Doch das habe TUI, so Weddig, zu nutzen wissen. 600 Gäste seien im Zuge der Hurrikans aus der Karibik zurückgeholt worden. Es seien Sonder- und Ersatzflüge durchgeführt und Kosten für zusätzliche Übernachtungen übernommen worden. "Trotz dieser Krisen konnten wir ein zweistelliges Umsatzplus verzeichnen", so Lisa Weddig.

2018 kommt Bundesländeroffensive

Diesen Schwung will TUI nutzen und baut seine Flugangebot von österreichischen Flughäfen aus. Im Sommer 2018 wird TUI 360 Flüge pro Woche im Programm haben, was einem Plus von sechs Prozent entspricht. Auch in den Bundesländern werden mehr Abflüge zu Reisezielen angeboten. Wegen der Insolvenz von AirBerlin sei die Bundesländeroffensive 2017 nicht wie ursprünglich geplant in die Gänge gekommen, so Weddig. Das soll nun im Sommer 2018 nachgeholt werden: "Anfang Mai starten Flüge von Graz nach Heraklion, von Salzburg nach Kos. Die Mallorca-Flüge ab Innsbruck starten sogar schon im März." 

Mehr Hotels und Schiffe

Neben den Flügen wird auch das Hotelangebot ausgebaut. Die konzerneigene Marke TUI Blue bekommt vier neue Hotels, die RIU baut eröffnet Hotels in NEw York, Bulgarien, Mexiko und in den Kapverden. Auf den Malediven und in Thailand wird jeweils eine Robinson-Anlage eröffnet und auf den Kapverden ist eine weitere Anlage in Bau. Außerdem kommen bis Ende 2019 zwei neue Kreuzfahrtschiffe sowie zwei neue Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd dazu.

Familien im Visier

Besonderes Augenmerk wolle man in der kommenden Saison den Familien widmen, die immerhin fast ein Drittel der Kunden ausmachten, sagt Weddig. Die Hauptbuchungszeit für die Sommerurlaube beginnt im Jänner. TUI lockt Familien noch bis 30. November mit Sonderangeboten wie dem Kinderfestpreis zum frühbuchen. 

Lesen Sie auch:
Herbstliche Städtereise: Ab in den Süden
* Brüssel: Bier, Schokolade und eine freche Statue
* Frühbucher: "Kunden können sich auf Preise verlassen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.