12.08.2016, 08:30 Uhr

MEINUNG: Warum Start-ups und nicht Tischler?

Bundeskanzler Christian Kern hat Start-ups zur Chefsache erklärt und ein Start-up-Paket mit vielen Zuckerln geschnürt. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Warum kommen nicht auch KMUs und Handwerker in den Genuss des Pakets, fragt die Junge Wirtschaft Wien. Experten sind sich einig, dass Start-ups nicht nur hochtechnologisch und innovativ sind, sondern auch sehr schnell wachsen und in kurzer Zeit viele Arbeitsplätze schaffen. Nicht umsonst buhlen Weltmetropolen wie London, Berlin und Tel Aviv um diese Gruppe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.