27.10.2016, 09:04 Uhr

27. Oktober - Mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag

"Kann sich jemand daran erinnern, wann die Zeiten nicht schlecht und das Geld nicht knapp war?"
-Ralph Waldo Emerson

Melnyk, ein Stuttgarter Comic Zeichner, ist der Initiator dieses Tages und begeht diesen Tag seit 2009 auch selbst.
„Der Mit-Absicht-Geld-verlieren-Tag basiert auf folgendem einfachen Gedanken: Wenn man mit Absicht ein paar Cents, egal ob 5 oder 50, irgendwo hinterlässt, also “verliert”, so erleidet man keinen Verlust, der einen wirklich schmerzt. Gleichzeitig freut sich aber derjenige, der das Geld findet, immens. Es entsteht also ein Ungleichgewicht zugunsten der Freude, und mit winziger Geste hat man etwas Gutes in die Welt gestopft. Und Gutes fetzt ja bekannterdings.
-Bastian Melnyk


Geld Geld Geld
* Geldverlust wird wie körperlicher Schmerz aufgenommen
* Chrematophobie = Angst vor Geld
* Es sind mehr 1€ Münzen in Umlauf, als 2€ Münzen

Heute ist auch:
* Welttag des adiovisuellen Erbes


Übrigens!Heute feiert unter anderem John Cleese seinen Geburtstag.

Speziell zur audiovisuellen Unterstützung heute:
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
18.241
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 27.10.2016 | 10:00   Melden
268
Kerstin Wutti aus Land Steiermark | 27.10.2016 | 10:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.