18.07.2016, 16:27 Uhr

Die besten Tipps für den Ausverkauf

Zur Abverkaufszeit macht das Einkaufen gleich doppelt Spaß. (Foto: Bilderbox)

Mit der richtigen Einkaufsstrategie kann man jetzt die tollsten Schnäppchen erwerben.

Lieblingsteile zum Schnäppchenpreis! Wer will das nicht? Damit der Sale zum vollen Erfolg wird und das Einkaufen Spaß macht, hat die WOCHE die besten Tipps gesammelt.

1. Vorselektieren

Wer schon vor dem Megasale einmal eine Runde im Lieblingsgeschäft dreht, die Teile anprobiert und vielleicht auch noch mit dem Handy fotografiert, ist dann beim eigentlichen Startschuss schneller. Sobald die erste Herbstware in den Auslagen erscheint und die Sommerkleidung in einer Ecke des Geschäftes platziert wird, stehen die Zeichen auf Ausverkauf - und schon geht's los.

2. Planung

Bevor es los geht, sollte man noch einmal einen Blick in den Kleiderkasten oder bei Einrichtungsgegenständen in die Wohnung werfen. Was wird gebraucht, welche Farbe ist angesagt und wie lassen sich bereits vorhandene Stücke aufwerten?
Bei der Garderobe zahlt es sich immer aus auf Basic-Teile zu setzen. Ein schwarzer Rock oder eine weiße Hose sind auch in fünf Jahren noch tragbar.

3. Der richtige Zeitpunkt

Jedes Geschäft hat eine eigene Sale-Philosophie. Teilweise werden die Preise gleich um die Häflte reduziert, andere lassen in der ersten Phase nur ein Paar Euro nach. Manchmal ist es daher besser die Kauflust zu zügeln, denn häufig kann man etwas später die besten Schnäppchen machen.

4. Einkaufen am Freitag Vormittag

Sehr oft werden die Regale vor dem Wochenende nochmals neu aufgefüllt. Die Auswahl ist also Freitag am Vormittag meist größer und außerdem ist auch weniger los.

5. Alleine oder mit Freundin

Shoppen mit Freundinnen macht grundsätzlich Spaß und sehr oft schätzt man auch deren Beratung. Doch wer sich auf die eigenen Wunschstücke konzentriert, der ist meist besser dran. Bequeme Schuhe und ein problemloses Outfit, das rasch an- und ausgezogen werden kann, machen das Probieren einfacher.

6. Einkauf überprüfen

Am besten wird Zuhause noch einmal alles probiert, denn meist ist auch das Rückgaberecht bei Abverkaufsware zeitlich limitiert. Sollte man einen Fehler finden, muss jedoch jedes Kleidungsstück auch wieder zurückgenommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.