12.12.2017, 15:03 Uhr

Weihnachtsrezept: Hirschbirn-Polentatörtchen auf Wurzelgemüsestroh

Franz Eckhart teilt ein geniales Rezept für Hirschbirn-Polentatörtchen auf Wurzelgemüsestroh mit Tomahackh-Frischlingsrückensteaks und Krenrahmsoße (Foto: http://www.schlossstueberl-eckhart.at/)

Franz Eckhart teilt ein geniales Rezept für Hirschbirn-Polentatörtchen auf Wurzelgemüsestroh mit Tomahackh-Frischlingsrückensteaks und Krenrahmsoße mit den WOCHE-Lesern.

Zutaten für Hirschbirn-Polentatörtchen

  • 250 g Polenta
  • 1/2 l Wasser
  • Salz, Muskat
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 50 Hirschbirn
  • 100 g Wurzelgemüse
  • 50 g Kren

Zubereitung: 

Hirschbirnen-Polentatörtchen
Wasser mit den Gewürzen und Butter zum Kochen bringen. Polenta einrieseln lassen und gut durchrühren. Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten ausdünsten lassen. Eidotter mit Sahne verrühren, die fein gewürfelten Hirschbirnen und Gemüse und den frisch geriebenen Kren einrühren und den Eischnee unterziehen. 
In kleinen Formen (Tartletts) oder in Auflaufform füllen und bei ca. 170 Grad ca. 20-30 Minuten im Rohr backen. Wenn es zu lange im Ofen ist, verliert der Kren an Schärfe. 

Wurzelgemüsestroh
500 g vor allem unter der Erde wachsendes Gemüse, wie Pastinaken, Kohlrabi, rote und weiße Rüben, Gelbe und rote Möhren schälen, in feine Streifen schneiden und in leicht gesalzenem Wasser bißfest garen. Tipp: Geben Sie ins Salzwasser eine Messerspitze Natron. Dadurch behält das Gemüse seine tolle Farbe. Nach dem Abseihen sofort kalt abschrecken. 

Für das Tomahackh-Frischlingsrückensteak

8 - 10 Rückensteaks. Die Rippen ganz lassen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knoblauch einwürzen. In nicht zu heißem Ernußöl beidseitig anbraten und je nach belieben medium oder durch braten. In einer anderen Pfanne das Fleisch umstechen und im Rohr rasten lassen. 

Für die Krenrahmsoße

70g Butter in eine Bratpfanne geben, anschwitzen lassen und mit Schilcherwein ablöschen. Mit ca. 1/4 l Schlagobers auffüllen, durchköcheln und mit 1/8 l Sauerrahm und 1 El Maizena verrühren. Je nach Belieben frisch geriebenen Kren und frisch gehackte Kräuter beifügen. 



Anrichten des Hirschbirn-Polentatörtchen auf Wurzelgemüsestroh mit Tomahackh-Frischlingsrückensteaks und Krenrahmsoße 

Hirschbirntörtchen in der Tellermitte plazieren, mit Wurzelgemüse umkränzen, das Steak dazusetzen und mit der Krensoße nappieren oder a parte in kleinen Sosier am Teller anrichten. 


TIPP: Das Hirschbirn-Polentatörtchen kann auch als Auflauf mit Wurzelgemüse oder mit Salat und Krenrahmsoße als vegetarisches Schmankerl gegessen werden! 

Guten Appetit wünscht der Schloßwirt aus dem Naturpark und Genußregion "Pollauer-Tal" Franz Eckhart
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.