03.10.2017, 08:57 Uhr

Bio-Vielfalt am Grazer Hauptplatz

Das Bio Ernte Steiermark Fest, welches am 29. und 30. September, stattfand, hat schon große Tradition.

Auch heuer wieder feierte Graz die biologische Landwirtschaft in der Steiermark mit dem Bio Ernte Steiermark Fest, bei welchem die WOCHE langjähriger Partner ist. Ein lebhaftes Beisammensein von KonsumentInnen und ProduzentInnen, von Bio-Begeisterten und Bio-Interessierten, von Genießern und Feierlustigen. Begleitet von einem bunten musikalischen Rahmenprogramm – von Lounge über Steirische Volksmusik bis hin zum 50er-Jahre-Sound der „Old School Basterds“, das den Hauptplatz kurzerhand in eine Tanzfläche verwandelte.

Genießer erfreuten sich einer breiten Auswahl an biologischer Freiluft-Kulinarik: Steak, Burger und Rindragout vom „Styria Beef“, Wein- und Käseverkostungen, gebratene Nudeln, Suppen, Waffeln und vieles mehr. All das natürlich in Bio-Qualität. Beim Schaukochen mit anschließender Verkostung begeisterte Bio-Koch Johann Ebner seine Zuseher schließlich mit Tipps und Tricks für die vegane Bio-Küche.

Kosten, Kaufen, Genießen am Bio Ernte Steiermark Fest 

Wissbegierige besuchten außerdem das Bio-Erlebniszelt und verkosteten seltene Karotten-Raritäten, versuchten sich im Milchmelken oder betrachteten verschiedenste Boden-Präparate unter dem Mikroskop.

Einkaufslustige erwartete eine exklusive Auswahl fair produzierter Mode aus Bio-Baumwolle präsentiert vom Modehaus Hubmann, eine Vielzahl an hochwertigen Bio-Ölen der Ölmühle Fandler, biologisches Saatgut, Bio-Floristik, biologische Imkerei-, Schafswoll-, Brot- und Lavendelprodukte sowie feinstes Drechslerhandwerk.

Ein Fest der Bio-Vielfalt - ein Fest der steirischen Biobäuerinnen und Biobauern. Und eine Würdigung des wertvollen Beitrags, den die biologische Landwirtschaft in der Steiermark für einen gesunden Boden, gesunde Lebensmittel und eine gesunde Umwelt leistet.

Fotos: Prontolux
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.