13.11.2016, 07:00 Uhr

Lexikon des unnützen Wissens: Ein Herz in der Größe eines Kleinwagens

Auf unserer Erde leben rund 7,4 Milliarden Menschen. So weit, so bekannt. Aber wie viele Tiere leben eigentlich auf der Welt? Schätzen Sie mal!

Ok, ich verrate es Ihnen: Natürlich gibt es da keine Volkszählung, und Tiere müssen ja auch keine Meldezettel ausfüllen. Es gibt also nur eine Schätzung - und die besagt, dass auf der Welt ungefähr eine Trillion Tiere leben. Eine Trillion schreibt sich übrigens so: 1.000000000000000000. Falls Sie nicht nachgezählt haben: es sind 18 Nullen ...

Den größten Anteil an der Tierpopulation haben natürlich die Insekten, von denen es alleine über eine Million Arten gibt. Von den Spinnentieren gibt es 102.248 Arten, von den Säugetieren dagegen nur 5.501.

Alle Tiere zusammen wiegen übrigens rund 2,2 Milliarden Tonnen, falls Sie sich das gerade gefragt haben. Haben Sie nicht? Egal, dafür haben Sie ja mich!

Einer der Klassiker aus der Kategorie "Unnützes Wissen über Tiere" ist die Tatsache, dass Truthähne wegen eines Gen-Defekts während starker Regenfälle ertrinken können. Grund: Sie starren zu lange in den Himmel. Auch gut: Das Herz des größten Säugetiers der Welt, des Blauwals, ist ungefähr so groß wie ein Kleinwagen. Und: Ganz egal, wo eine Ente quakt, wird sie nie ihr Echo hören. Nicht weil Enten taub sind oder bestimmte Töne nicht hören können, sondern weil das Quaken einer Ente kein Echo erzeugt. Warum? Das weiß nicht einmal ich ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.