15.10.2017, 17:14 Uhr

Nationalratswahl 2017: ÖVP in der Steiermark knapp vor FPÖ

Die Ergebnisse der Nationalratswahl 2017 aus der Steiermark. (Foto: Arnold-Burghardt)

Die Steiermark hat gewählt: SPÖ verliert, Junge Generation fordert Gang in die Opposition.

Erste Reaktionen auf der Wahlergebnis gibt es auch bereits: Während Mario Kunasek den Kampf um den steirischen Landeshauptmannsessel ausruft, ist die SPÖ am harten Boden der Realität gelandet.


"SPÖ soll in die Opposition gehen"

Der Landeschef der Jungen Generation, Mustafa Durmus, fordert daher, dass die SPÖ in die Opposition gehen soll. "Christian Kern soll als Oppositionschef weiterarbeiten. " Keinesfalls solle man mit der VP weiterregieren oder eine  blau-rote Zusammenarbeit anstreben, so der JG-Chef.
Parteichef Michael Schickhofer plädiert zwar dafür, mit allen Parteien Gespräche zu führen, aber: "Es sieht danach aus, dass wir den Gang in die Opposition antreten werden.


Die Steiermark war schon bei der letzten Nationalratswahl 2013 speziell: Gegen den Bundestrend wurde die grüne Mark blau eingefärbt – die FPÖ hatte mit 24,1 Prozent die Nase vorne, dahinter kamen SPÖ (23,8) und die ÖVP (20,9) zu liegen. Eine ordentliche Ohrfeige für die damaligen "Reformpartner".

ÖVP und FPÖ an der Spitze

Nun: Auch die "Zukunftspartner" müssen die blaue Stärke zur Kenntnis nehmen. Nach dem derzeitigen Auszählungssstand (keine Hochrechnung!) liegen die ÖVP mit 31,3 Prozent  und FPÖ (31 Prozent) Kopf an Kopf, dahinter stagniert die SPÖ (24,8 Prozent).

Grüne verlieren massiv

Ganz bitter dürfte der Wahltag für die Grünen enden: Derzeit liegen sie gerade einmal bei 2,41 Prozent. Damit scheint man sich im Bundestrend zu befinden, diese Wahl könnte also für Lunacek und Co. ziemlich schief gehen, möglichweise schaffen sie es nicht in den Nationalrat.
Zu den anderen Parteien: Die Neos verzeichnen 4,6 Prozent, Peter Pilz kommt auf 3,7 Prozent, die KPÖ schafft 0,6 Prozent (derzeitiger Auszählungsstand).




Nationalratswahl 2017 : Wahlergebnis der Steiermark

Dieses Ergebnis spiegelt den tatsächlichen Auszählungsstand wieder und ist keine Hochrechnung.




Mehr zur Nationalratswahl 2017:
>> Gesamtergebnis Österreich
>> Themenseite NR-Wahl 2017

>> Wahlergebnis Graz und Graz Umgebung
>> Wahlergebnis der Obersteiermark
>> Wahlergebnis Voitsberg
>> Wahlergebnis Deutschlandsberg
>> Wahlergebnis Leibnitz
>> Wahlergebnis Südoststeiermark
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.