20.10.2014, 15:25 Uhr

200.000 Milchpackungen von „Bio vom Berg“ werben für die Haushaltsbevorratung

V. li. Heinz Gstir von Bio vom Berg, LHStv Josef Geisler und Ingrid Heinz, Unternehmenssprecherin von MPREIS. (Foto: Land Tirol/Gerzabek)

Der Zivilschutz startet seine Herbst-Bevorratungsaktion.

„Noah hat seine Arche auch nicht erst gebaut, als es schon regnete“: Mit diesem Werbespruch startet der Zivilschutz in Tirol eine neue Kampagne zur Haushaltsbevorratung. Der Spruch ist auf 200.000 extra gestalteten Milchpackungen von „Bio vom Berg“ zu lesen, die in allen Tiroler MPREIS-Filialen erhältlich sind.

Mit der neuen Zivilschutzkampagne will das Land Tirol gerade vor dem bevorstehenden Winter über die richtige Haushaltsbevorratung für Notfälle informieren. Die Kooperation mit „Bio vom Berg“ und der Lebensmittelkette MPREIS, stellt Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler fest, stehe für gelebte Nachhaltigkeit, wie sie auch in der Katastrophenvorsorge nötig ist.

Warum bevorraten?

Gründe, sich zuhause einen Vorrat an Lebensmitteln und Getränken bereitzuhalten, gibt es genug: Ein überraschender Besuch, extreme Wetterverhältnisse, persönliche Erkrankung oder blockierte Verkehrswege sind nur ein paar davon. Zu diesem Vorrat sollten neben Lebensmitteln und Getränken auch ein Erste-Hilfe-Koffer, Hygieneartikel, ein batteriebetriebener Radio und alternative Heizmöglichkeiten gehören.

Umfangreiche Informationskampagne

Am „Tag der offenen Tür 2014“ am 26. Oktober im Landhaus 1 in Innsbruck informiert der Zivilschutz im dritten Stock über die richtige Bevorratung und verteilt kostenlos Werbeartikel zum Thema, darunter auch einen Familienkalender.
Zusätzliche Wandplakate machen in diesen Wochen in allen Gemeinden, Bezirkshauptmannschaften, Schulen, Kindergärten und Bundesheerkasernen auf die Haushaltsbevorratung aufmerksam. Detailierte Informationen zur richtigen Haushaltsbevorratung gibt es auch im Internet unter www.tirol.gv.at/sicherheit/katziv/zivilschutz/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.