11.09.2014, 14:54 Uhr

Fachverband der Seilbahnen Österreichs lädt Schulklassen zum Ideenwettbewerb „Future Alps“

Regeln im Hochgebirge, auch eine Future Alps? (Foto: Sieghard Krabichler)

„Wie sollen unsere Alpenregionen der Zukunft aussehen?“ - Schülerinnen und Schüler sammeln österreichweit ihre Ideen für die Zukunft einer idealen Alpenregion

Ein Blick in die Zukunft soll es werden, eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Tourismus und der Seilbahnen, die viele ländliche Regionen in Österreich während der vergangenen Jahrzehnte maßgeblich geprägt hat. Der Fachverband der Seilbahnen Österreichs lädt Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen im Rahmen des Ideenwettbewerbs "Future Alps" dazu ein, ihr Bild einer „Alpenregion der Zukunft“ in Form einer Projektarbeit zu gestalten.

Meinungen und Ideen kennenlernen

Die Seilbahner legen Wert darauf, die Meinungen und Ideen von Schülerinnen und Schülern zu diesem Thema kennenzulernen, betont Dr. Erik Wolf, Geschäftsführer des Fachverbandes der Seilbahnen Österreichs. Aus diesem Grund möchte man nun die Jugend sprechen, zeichnen und gestalten lassen.
Die Beiträge sollen dabei möglichst viele Aspekte abdecken: Worauf soll der Mensch achten, damit die Berge auch in Zukunft (er)lebenswert bleiben? Wie kann der Verkehr in Zukunft gestaltet werden? Welche Erlebnisse vermissen junge Menschen in den Bergen? Und auf welche könnte man in Zukunft verzichten?

Kreativ werden

Bei der Form der Präsentation werden den teilnehmenden Schulklassen bei „Future Alps“ keine Grenzen gesetzt: Ob Präsentation, die Inszenierung eines Bühnenstücks, die digitale Umsetzung für das Internet, die Gestaltung eines Comics oder eine handwerkliche/künstlerische Darstellung, die Kreativität der Schülerinnen und Schüler darf voll ausgelebt werden.

Im Zuge der Projektbewertung durch eine Fachjury werden die eingereichten Arbeiten bis Ende des ersten Schuljahrs gereiht und die Gewinnerklasse im Rahmen der Österreichischen Seilbahntagung in Innsbruck im April 2015 ausgezeichnet. Neben Überraschungspaketen für alle teilnehmenden Klassen wartet auf die Gewinnerklasse eine Schulskiwoche in Österreich als Hauptpreis.

Einreicheschluss ist der 6.2.2015.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Future Alps“ und zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie beim Marketingforum der Seilbahnen Österreichs, Frau Mag. (FH) Ricarda Rubik (marketingforum.seilbahnen@wko.at). Informationen zu den Seilbahnen Österreichs erhalten Sie unter www.seilbahnen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.