10.01.2018, 13:06 Uhr

FPÖ-Chef Abwerzger präsentierte den Garantievertrag für Tirol – mit Video!

HC Strache vor den Tiroler Freiheitlichen (Foto: Arno Cincelli)

Den Wahlkampfauftakt der Tiroler FPÖ besucht Vizekanzler und Bundesparteichef HC Strache persönlich.


TIROL. Just am Bergisel präsentierte die FPÖ Tirol ihr Wahlprogramm mit den zugehörigen Plakaten und dem 23 Punkte umfassenden Garantievertrag mit Tirol. "Wir werden uns nicht mit uns und meiner Person beschäftigen, sondern mit den Menschen in Tirol", erklärte Tirol FPÖ-Chef Markus Abwerzger zum bevorstehenden Wahlkampf, für den der 25. Februar ein "richtungsentscheidender Tag" sein wird. 
Seit 2013 laufen die Vorbereitungen für diesen Wahlkampf. "Die FPÖ ist personell und inhaltlich nun sehr gut aufgestellt", ist sich Abwerzger sicher. Und es werde einen fairen Wahlkampf geben. "Aber die Versäumnisse der unsäglichen schwarz-grünen Regierung werden wir sehr wohl aufdecken."
Im ersten Teil der Kampagnen wird es um die Familien, um die Jugend und die Senioren gehen. "Für Familien als Keimzelle der Gesellschaft muss alles getan werden, die Jugend verdient unsere Unterstützung und die Senioren unseren Dank", fasste Abwerzger Teil eins der Wahlkampfstrategie zusammen.

Klares Wahlziel

"Wir gehen mit erhobenem Haupt in diese Wahl, unser Ziel ist eindeutig die zweitstärkste Kraft in Tirol zu werden. Es gilt sowohl die Mehrheit für  Schwarzgrün als auch für Schwarzrot zu verhindern", so Abwerzger. Er sieht aber bereits den Pakt Schwarzgrün II in der Schublade. "Ich war in der Vergangenheit sehr viel bei Unternehmen in Tirol unterwegs, viele äußerten den Wunsch, dass die FPÖ in die Regierung solle", so Abwerzger. Nachsatz: Dann müsst ihr uns wählen, denn nur mir einer gewissen Stärke ausgestattet, können unsere Programme auch umgesetzt werden." Abwerzger wäre das Verkehrs- und das Sozialressort am liebsten. "Denn in diesen Ressorts wurde am gröbsten versagt."
Teil zwei der Kampagne mit den Themen Sicherheit und Verkehr werden gesondert präsentiert. Zum Wahlkampf werden auch die Minister Kickl, Hofer und Hartinger nach Tirol kommen.

HC Strache zu Gast

In die ins blaue Licht getauchte Dogana kamen Hunderte FPÖ-Fans zum Auftakt des Wahlkampfs nach Innsbruck. Der Höhepunkt war der Auftritt von Bundeschef und Vizekanzler Strache, der von Rudi Federspiel begrüßt wurde.
Nach den Ausführungen und der Präsentation des Wahlprogramms  von FPÖ-Landesobmann Markus Abwerzger stand HC auf der Doganabühne. "Es ist großartig, wie viel wir in den letzten 12 Jahren aufgebaut und erreicht haben", begann Strache. Er erläuterte das Zustandekommen der Koalition, die bisher beschlossenen Maßnahmen und bekräftigte die FPÖ-Standpunkte. "Es steht fest, dass Platter der nächste Landeshauptmann wird, aber nur durch die FPÖ kann sichergestellt werden, dass die Grünen nicht mehr in der Regierung sind." Strache sieht die Chance von großen Zugewinnen in Tirol. "Lieber Markus, ich werde dich begleiten, ich hoffe, dass du als neuer Landeshauptmannstellvertreter nach dem 25.2. arbeiten kannst  und ich freue mich, wenn ich in Tirol sein darf."
0
1 Kommentarausblenden
151
Markus Heidegger aus Hollabrunn | 11.01.2018 | 17:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.