06.10.2014, 16:47 Uhr

Gratulation für Marlies Schild

Sportreferent LHStv Josef Geisler (li) und LH Günther Platter (re) wünschen Ex-Skirennfahrerin Marlies Schild alles Gute für die Zukunft abseits der Rennpiste. (Foto: Land Tirol/Huldschiner)

Bei ihrem Besuch im Landhaus gratulieren LH Günther Platter und LHStv Josef Geisler der Wahltirolerin zu ihrer herausragenden Skikarriere.

"Als die erfolgreichste Slalomläuferin der Weltcupgeschichte kann Marlies Schild auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Sie hat sich durch ihre verletzungsbedingten Rückschläge nicht aufhalten lassen – und das ist eine wichtige Botschaft an alle Nachwuchsathletinnen und Nachwuchsathleten", betont LH Günther Platter beim Besuch der Wahltirolerin im Landhaus. „Ich habe ihre Karriere auch persönlich sehr interessiert verfolgt und sie und ihren Partner Benjamin Raich immer wieder getroffen. Gerade nach Rückschlägen durch Verletzungen ist Marlies Schild konsequent ihren Weg gegangen und hat zu alter Stärke zurückgefunden“, zollt LH Platter ihren sportlichen Leistungen größten Respekt.

Als Doppelweltmeisterin, dreifache Vizeweltmeisterin und zweimal Drittplatzierte bei Weltmeisterschaften sowie mit insgesamt 68 Podestplätzen, davon 37 Siege, zeigte Schild seit ihrem ersten Antreten 2001 im alpinen Skiweltcup eine beachtliche Konstanz und Rennstärke. Auch wenn es darum ging, ihre sportliche Höchstform punktgenau abzurufen, war Marlies Schild immer eine Fahrerin, mit der zu rechnen war: Drei Silber- und eine Bronzemedaille bei Olympischen Spielen zeugen davon. „Ihre sportliche Leistung wird noch lange in den Annalen der Skigeschichte Bestand haben“, sind sich Platter und Sportreferent LHStv Josef Geisler einig und gratulieren der Ex-Skirennläuferin zu ihrer herausragenden sportlichen Karriere.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.