21.03.2017, 14:01 Uhr

Kommentar: Pflege bleibt eine Herausforderung

Wir werden immer älter und das Schöne daran: Wir bleiben länger gesund. Wenn wir uns bewegen, auf die Ernährung schauen und von Krankheiten wie Demenz, Parkinson oder Diabetes verschont bleiben. In diesen Fällen werden wir früher Pflege in Anspruch nehmen müssen. Und in diesen Fällen können wir uns glücklich schätzen, in Tirol leben zu dürfen. Tirol ist dabei, die Hausaufgaben für die Pflegezukunft gut zu schaffen. Der Strukturplan Pflege, der 2012 – damals noch mit der SPÖ in der Regierung – beschlossen wurde, hat sich bewährt und braucht nur geringe Evaluierung. Auch die Vereinheitlichung der Gehälter des Pflegepersonals in Heimen, Sprengeln oder Kliniken ist der richtige Schritt. Aber eines darf nicht vergessen werden: Die demografische Entwicklung in den nächsten 20 Jahren wird einen enormen Zuwachs von Pflegebedürftigen bringen. Schon allein deswegen ist und bleibt die Pflege eine große Herausforderung. Darum ist eine offene und ehrliche Diskussion rund ums Thema auf Bundes- und Landesebene ein wichtiger und richtiger Schritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.