25.10.2016, 12:00 Uhr

Mode von Feucht überzeugte die Testkäufer

Freude über den Testsieg: Leopold, Christoph und Wolfgang Feucht (Foto: DieFotografen)

Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien– testete sechs Modeketten in Österreich. Mode von Feucht wurde Testsieger.

TIROL. Wer in ein Modegeschäft geht, erwartet sich mehr als nur Bekleidung. Service, Wohlfühlfaktor und ein Rundum-Einkaufserlebnis stehen bei den Kunden auf der Wunschliste.
Bei Mode von Feucht können diese Kundenwünsche perfekt erfüllt werden. „Es freut uns sehr, dass wir unter den anerkannten Modeketten diesen Testsieg erringen konnten“, sagt Leopold Feucht, einer der drei Geschäftsführer.
Jeder der sechs Anbieter (Adler, Kastner & Öhler, Kleider Bauer, Mode von Feucht, Modehaus Roth, Peek & Cloppenburg) wurde an unterschiedlichen Standorten insgesamt acht Mal mit verschiedenen Kundenwünschen durch die ÖGVS getestet. Speziell qualifizierte, verdeckte Tester ließen sich entweder zum Kauf eines festlichen Outfits oder einer neuen Herbstjacke beraten. Das Testurteil setzt sich aus den Leistungen der Modehäuser in den drei Haupttestkategorien Ambiente, Service und Beratung zusammen. Speziell in der Beratung waren die Testkäufer bei Mode von Feucht äußerst beeindruckt.

Große Investitionen in Mitarbeiter

Damit die Kunden zufrieden die 22 Filialen verlassen können, braucht es gute, motivierte Mitarbeiter. „Wir investieren pro Jahr bis zu 90.000 Euro in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter, wir legen großen Wert in die Weiterentwicklung und Ausbildung“, erklärt GF Wolfgang Feucht. Dazu zählen regelmäßige Seminare der Führungskräfte genauso wie die tägliche Besprechung am Morgen in den Filialen. „Unsere Mitarbeiter sind neben den Modeangeboten unser Kapital, auf das wir schauen. Dafür zeigen wir uns auch loyal zu unserer Crew, auch wenn einmal Hilfe, wie etwa im Krankheitsfall benötigt wird“, sagt Feucht.
Die Tiroler Modekette will dem Onlineangebot in Zukunft mit noch mehr Service, gastronomischen Angeboten und bestens ausgebildeten Mitarbeitern weiter Paroli bieten.
Mode von Feucht beschäftigt in den 22 Filialen 204 Mitarbeiter, davon 28 Lehrlinge und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 22 Mio. Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.