01.06.2017, 10:15 Uhr

Time Trap: Der Unterhaltungstrend hat durch "Time Trap - The Great Escape" jetzt auch in der Bundeshauptstadt einen Stützpunkt

Haben Sie als Kind Detektiv gespielt? Oder sind Sie schon öfter im Internet bei Room-Escape-Spielen hängen geblieben? Dann ist ein Abstecher zu "Time Trap - The Great Escape" das Richtige für Sie. 60 Minuten haben Sie Zeit, sonst bleibt das Rätsel für immer ungelöst.

Die Zeit rennt gegen Sie. Die Türen sind verschlossen und es bleiben 60 Minuten, um die richtigen Codes zum Escape zu knacken. Es gibt zwar Hinweise, aber kombinieren müssen Sie die schon selbst. Gemeinsam mit Freunden oder Arbeitskollegen gilt es nun, Schlösser und Codes zu knacken. Jedes Mal, wenn ein Schloss aufgeht, bricht dafür Jubel unter den Mitspielern aus.

Bei "Time Trap - The Great Escape" in Wien-Landstraße hat man mehrere Spielszenarions zur Auswahl. Die Urwiener Geschichte vom Dritten Mann ist zum Beispiel eine der möglichen Live-Escape-Spiele. Vielleicht lässt man sich auch auf "Mozarts Mysterium" ein. Oder haben Sie "Panik im Prater"? Welches Setting auch gewählt wird, der Gamemaster ist der Anker zur Realität der Spieler. Er erklärt den Spielablauf, setzt die Hobbydetektive in einem Raum ab und schließt die Tür. Die Spieler haben ab sofort 60 Minuten Zeit, um die Tür wieder zu öffnen. Im Zimmer von "Der Dritte Mann" erinnert dann alles an eine Bäckerei der 1940er Jahre: Thonet-Stühle, runde Tische und gestreifte Tapeten. Es riecht sogar nach Brötchen.



Hinter der geschlossenen Tür ermahnt eine große rote Uhr immer zum Beeilen: nur noch 59 Minuten. Es gilt, die Hinweise im Raum zu sammeln um Zahlenkombinationen für Vorhängeschlösser zu finden. Man hantelt sich von Schloss zu Schloss, probiert alle möglichen Codes. Jubel bricht unter den Mitspielern aus, wenn ein solches mit der richtigen Kombi aufklappt. Nevenkitzel pur!

Das Konzept: Ein Live-Escape-Spiel ist ein Gruppenspiel, in dem sich zwei bis fünf Personen in einem thematischen passend eingerichteten Raum einsperren lassen und in einer vorgegebenen Zeit (zumeist 60 Minuten) mit Hilfe der darin versteckten Hinweise und Gegenstände wieder verlassen. Dabei werden die Spieler von einem sogenannten „Game Master“ über Kameras beaufsichtigt und erhalten Tipps per Telefon. Zum Stil von "Time Trap - The Great Escape" gehören außerdem die britisch eingerichtete Lounge, die Tea Time nach dem Spiel und die Verkleidung als britische Detektive für Erinnerungsfotos.

Drei unterschiedliche Themen zu Auswahl

Das Spiel „Panik im Prater“ stützt auf die Handlung des Films Hangover. Bei dem Spiel „Der dritte Mann“ werden die Spieler ins Wien der Nachkriegszeit versetzt, dieses Spiel basiert auf dem gleichnamigen britischen Kultthriller. Bei dem Spiel „Mozarts Mysterium“ gilt es den mysteriösen Tod Wolfgang Amadeus Mozarts neu aufzurollen und sein Geheimnis zu lüften. Alle Spiele werden in mindestens zwei Räumen angeboten, sodass Spieler auch gegeneinander spielen können. Das Spiel „Mozarts Mysterium“ wird sogar in drei Räumen gespielt.

Raum für Kleingruppen und Firmen

Teambuilding für Firmen? Das ist im Escape Room auch möglich und noch dazu richtig spannend. Man glaubt kaum wie 60 Minuten ein Team zusammenschweißen können. Die Spiele fördern Kommunikationsskills, Logik, das Arbeiten unter Zeitdruck und machen außerdem noch Spaß. Alle Spiele sind zweisprachig auf Deutsch und Englisch und damit auch für internationale Teams geeignet. Mit sieben Spielräumen bietet Escape Hunt Wien Platz für bis zu 60 Personen, die in Teams alle gegeneinander spielen können.




Time Trap - The Great Escape: Alle Infos auf einen Blick
Landstraßer Hauptstraße 101
Bürozentrum 1
Top B02
1030 Wien
Telefon: 01/8906931
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 22 Uhr
Website
Email
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.