07.02.2018, 10:22 Uhr

Richard Lugner: "Sophia Loren war mein bisher bester Gast"

Trotz seiner 85 Jahre sprüht Richard "Mörtel" Lugner am Opernball vor Energie. (Foto: Markus Spitzauer)

Der Opernball-Dauerbrenner über Melanie Griffith, den Stress am Balltag und seine schönste Opernball-Erinnerung.

1. Wie sind Sie auf Ihren diesjährigen Opernballgast Melanie Griffith gekommen?
Ich arbeite mit einem amerikanischen Künstleragenten zusammen, der mir immer wieder Vorschläge macht. Melanie Griffith ist ja kein unbeschriebenes Blatt. Immerhin war sie zweimal mit US-Schauspieler Don Johnson verheiratet. Die endgültige Entscheidung trifft aber meine Tochter Jacky. Die kennt sich in der Filmbranche viel besser aus als ich.

2. Können Sie den Opernball überhaupt genießen?
Die Tage davor sind sehr stressig und ich muss immer schauen, dass alles hinhaut. Um 4 Uhr früh nach dem Ball bin ich richtig froh, wenn ich aus meinem Frack und den engen Schuhen herauskomme. Der Tag ist schon sehr anstrengend.

3. Was ist Ihre schönste Opernball-Erinnerung?
Da gibt es einige, immerhin bin ich schon seit 1992 immer mit dabei. Aber ich erinnere mich immer wieder gerne an meinen Gast Sophia Loren. Sie war so beeindruckt von der Oper, war den ganzen Abend ganz pflegeleicht und hat sogar mit mir Walzer getanzt.

Zur Person:

Richard Lugner (85) ist ein ehemaliger Bauunternehmer, der nun das Einkaufszentrum Lugner City betreibt. Alle seine Ex-Beziehungen bekamen tierische Kosenamen wie "Bambi", "Mausi" oder "Katzi".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.