13.02.2018, 11:05 Uhr

Ein Herz für Singles: So übersteht man den Valentinstag in Wien

24 Stunden in der ultimativen Pärchenfalle: So fühlt sich der Valentinstag für viele Singles an. (Foto: zenideen.com)

Der Tag der Liebenden steht vor der Tür. Was bei Frischverliebten für Begeisterungsstürme sorgt, stellt Singles vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Wir haben Wiener Tipps gesammelt, die den Tag der Liebenden als Single erträglicher machen.

WIEN. Die wichtigste Frage für Singles am Valentinstag lautet: Wie bewege ich mich in/durch Wien, ohne ständig Menschen mit Herzerln in den Augen zu begegnen? Oder noch besser: Wo verbringe ich den Tag am besten, um ihn im nächsten Jahr ebenfalls mit einem Herzblatt an der Seite begehen zu können? Mit unseren zehn Tipps wird der Valentinstag auch für Nicht-im-Pärchenstatus-Befindliche sicher ein Erfolg.

• Ausflug nach Schönbrunn: Wir empfehlen hier wahlweise das Schloss Schönbrunn für all jene, die sich zumindest ambientetechnisch wie eine Prinzessin oder ein Prinz fühlen wollen, oder den Tiergarten Schönbrunn, um nur Pandas bem Schmusen beobachten zu müssen. Zwar beides nur gegen Eintritt, den man vermutlich selbst bezahlen muss, aber irgendwo muss man schließlich Kompromisse machen, wenn man Verliebten aus dem Weg gehen möchte.

• Katzen Café: Für alle Kuschelbedürftigen, die lieber einen richtigen Kater streicheln als einen falschen Valentin, ist das Café Neko im ersten Bezirk die perfekte Adresse. Bestenfalls bleiben die Samtpfoten auch so lange ruhig liegen, bis man seine Kuschelquote für den Tag erfüllt hat.

• Hammām: Hier gibt’s Körperkontakt mit zusätzlichem Beautyfaktor. Statt nerviger Diskussionen um ein besetztes Badezimmer finden Singles hier schaumige Erholung in angenehmer Ruhe. Danach fühlt man sich nicht nur schön, sondern auch gereinigt. Eine Adresse zur luxuriösen Entspannung findet man zum Beispiel im Shofah Spa

• Teller zerdeppern: Single sein ist ja ganz nett, aber manchmal nervt es auch gewaltig. Um seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, kann man bei Happy Shards Teller zertrümmern für Geld. Entweder man übt damit für die jüdische Hochzeit oder man setzt auf den berühmten Scherben bringen Glück Effekt. Dann klappt es vielleicht ja auch mit dem persönlichen Valentin für 2019.

• Friseurbesuch: Es ist wohl unnötig zu erklären, warum der Besuch beim Friseur seines Vertrauens ausgerechnet am Valentinstag eine hervorragende Idee ist. Man kann eine Stunde lang jemanden mit seinen Problemen vollquatschen, wird nebenher verschönert und kann – sofern das Styling erfolgreich war – am Valentinstag 2019 seinen Schatz auf der Couch vollabern.

• Sternderl schauen: Ein Blick in die Sterne im Planetarium macht auch alleine Spaß und vielleicht sieht man dabei ja auch die eine oder andere Sternschnuppe, der man seinen Wunsch nach einem Valentin anvertrauen kann. Für weniger wissenschaftlich Angehauchte empfehlen wir alternativ den Besuch bei einer Wahrsagerin. Ohne Gewähr, versteht sich.

• Wiener Kaffeehaus: Das Beste daran, den Valentinstag als Single in Wien verbringen zu müss... ähm dürfen ist die Tatsache, dass es allerorts Wiener Kaffeehäuser wie das Kaffee Alt Wien gibt, in denen man auch dann nicht auffällt, wenn man stundenlang alleine einen Tisch besetzt. Netter Nebeneffekt: Mit einer dementsprechend großen Zeitung ist man gut getarnt und kann trotzdem Ausschau nach einem potenziellen Tischnachbarn halten.

• Schlittschuhfahren: Der Eistraum am Rathausplatz hat einen entscheidenden Vorteil: Hier wurlt es so sehr vor Menschen, die teilweise nur schwer das Gleichgewicht halten können, dass es völlig normal ist, wenn man dem auserwählten Eisprinzen oder der Prinzessin in die Arme fährt. Natürlich völlig unabsichtlich und ohne Hintergedanken!

• Cocktailgenuss: Die gute Nachricht: Sie haben den Tag fast überstanden. Jetzt sollten Sie auf sich selbst trinken oder den Alkohol dazu nützen, um sich Anwesende in der Bar noch schöner zu trinken. Dazu empfehlen wir einen einen Besuch in der Hammond Bar. Hier stimmt das Publikum und die Cocktails!

• Kebab Stand: Am Heimweg muss noch was Deftiges her – also auf zum nächsten Kebab Stand Ihres Vertrauens und ohne Reue genießen. Natürlich mit viel Zwiebeln und extra scharf. Schließlich wird heute sicher nicht mehr g’schmust.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.