06.11.2017, 09:49 Uhr

Einbruch bei Dämmerung: Tipps zum Schutz fürs eigene Heim

Einbrecher haben im Winter Hochsaison. (Foto: Olaf Mades/panthermedia)

Gerade in der kalten Jahreszeit nutzen Täter die Gunst der Stunde für Wohnungseinbrüche.

WIEN. Laut Polizei passieren die meisten Einbrüche in Häuser und Wohnungen in den Monaten November bis Jänner, und das vorwiegend zwischen 16 und 21 Uhr. 80 Prozent der Täter brechen über Terrassen oder Fenster im Erdgeschoß ein. Damit Sie nicht Opfer eines Einbruchs werden, hat die bz die wichtigsten Präventionsmaßnahmen im Überblick:

Bei Urlaub oder Geschäftsreise sollte man darauf achten, dass der Postkasten von einer Vertrauensperson regelmäßig geleert und das Werbematerial an der Tür entfernt wird.
Fenster sowie Terrassen- und Balkontüren sollten bei Abwesenheit immer verschlossen sein. Hier zahlt sich die Investition in hochwertige Schlösser und Schließzylinder aus, weil Täter meist mit einem Schraubenzieher oder einer Zange schlecht gesicherte Türen und Fenster aufbrechen.

Licht verschreckt Einbrecher

Auch mittels Technik kann man sein Heim schützen, damit es erst gar nicht zu einem Einbruchsversuch kommt, gerade im Bereich Außenbeleuchtung. "Häuser sollten bei Dunkelheit eine Grundbeleuchtung haben", weiß Experte Alfred Pichsenmeister von Siblik Smart Home. Zusätzlich empfiehlt Pichsenmeister Bewegungsmelder. "Sobald man in den Nahbereich des Bewegungsmelders kommt, schaltet sich ein helleres Licht ein. Das sind klassische Abschreckungsmaßnahmen, die fruchten", weiß der Experte.

Auch Wohnungen können bereits kostengünstig technisch aufgerüstet werden. Hier setzt Pichsenmeister auf Anwesenheitssimulation. Dabei wird in einen Lichtschalter eine zusätzliche Schaltuhr eingebaut. "Damit können Zeiten vorgegeben werden, an denen sich automatisiert das Licht im Zimmer einschaltet. Sogar das Radio kann damit programmiert werden", verrät der Experte. Präventionsmaßnahmen, die Sinn ergeben, damit es erst gar nicht zu einem Einbruchsversuch kommt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.