11.06.2018, 11:55 Uhr

Food Festival Vienna 2018 startet am Wochenende: Eine kulinarische Weltreise im Museumsquartier

Partnerschaft: Alexander Friehs (rechts) holt sich für sein Food Festival Verstärkung von Aram Haus (links) von der Wiener Achse.

Das Food Festival vor dem Museumsquarier lockt an drei Wochenenden mit 25 Food-Trucks, Sofa-Konzerten und einem Kunstkonzept der Wiener Achse. Los geht´s am Freitag, 15. Juni.

WIEN. Kulinarik trifft Kunst: So lässt sich das Konzept des Food Festivals Vienna 2018 am Besten beschreiben. "Wir wollen den Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bieten, damit sie den ganzen Tag am Festival verbringen können. Es wird neben Sofa-Konzerten mit Straßenmusikern, Pop-Up-Yoga und einer Taekwondo-Show erstmals eine Zusammenarbeit mit dem Künstlernetzwerk Wiener Achse geben", erklärt Alexander Friehs das Konzept des Food Festivals Vienna, das er heuer gemeinsam mit Oliver Scholz zum zweiten Mal vor dem Museumsquartier veranstaltet. Für das Festival verwandelt sich der Vorplatz des Museumsquartiers an drei Wochenenden im Juni, Juli und August in einen Straßenmarkt, auf dem 25 nationale und internationale Aussteller mit ihrem Gastronomieangebot eine kulinarische Weltreise veranstalten. Das erste Wochenende startet am Freitag, den 15. Juni um 12 Uhr mit Trucks und Zelten von Unternehmen wie Le Beef, Miss Maki, Veganista und Wonder Waffles.

"Wir konnten einen Inder, der vegane Küche anbietet, als Aussteller gewinnen. Das wird sehr interessant", freut sich Friehs, der privat die mediterrane Küche bevorzugt. Von seinen Reisen in südliche Regionen stammt auch die Idee des Food Festivals Vienna. "Essen auf der Straße findet in vielen Ländern statt, von Asien über Afrika bis Lateinamerika. 2017 habe ich beschlossen, so ein Street Food-Festival in Wien zu probieren", so der 27-jährige Jusstudent. "Natürlich haben wir das Food Festival nicht erfunden, es gibt sehr gute Events in Wien wie etwa das Steiermarkdorf am Rathausplatz, das qualitativ hochwertige Produkte anbietet. Aber diesen breiten Mix mit Kulinarik aus aller Welt gibt es nur beim Food Festival." Und dass in Wien ein derartiges Event gefehlt hat, machen die Besucherzahlen des Vorjahres deutlich: Rund 100.000 Kulinarikfans besuchten 2017 die Veranstaltung. "Das Food Festival wird jährlich stattfinden. Wir möchten es so etablieren, dass es als Sommerveranstaltung nicht mehr aus den Köpfen der Wiener wegzudenken ist."

Partnerschaft mit Wiener Achse

Um die Veranstaltungsreihe noch interessanter zu machen, holte sich Friehs den Direktor der Wiener Achse, Aram Haus, ins Boot. Das 2012 gegründete Netzwerk, das über 140 aktive Mitglieder zählt, veranstaltet Kunstevents wie Lesungen, Konzerte und Ausstellungen. "Wir zeigen Kunst an Orten, wo man sie normalerweise nicht sieht", erklärt Haus seine Arbeit. "Zum Beispiel veranstalten wir klassische, symphonische Konzerte in elektronischen Diskotheken wie dem Volksgarten oder dem Flex. Auch das Food Festival ist ein ungewöhnliches Ambiente, um Kunst anzubieten und einen Diskurs mit den Besuchern anzufangen."

Die Diskussion vor dem Museumsquartier wird mit Hilfe einer interaktiven Kunstausstellung gestartet: Einer Skultpur können Besucher Früchte entnehmen, die dann am 16. Juni im Rahmen des "Joy of Waterboiling" von Köchen zubereitet werden – in einem Wasserkocher. "Das ist für mich der Höhepunkt des Festivals", so Haus. "Wir stellen am Samstag um 19 Uhr das Programm unseres Achse Verlags vor. Von den fünf Büchern, die 2018 auf den Markt kommen, ist auch ein Kochbuch mit 100 Rezepten für den Wasserkocher dabei. Mit einem einfachen Wasserkocher lassen sich Gerichte wie Gemüsesuppe oder Schokofondue zubereiten." Für Friehs, der strenge Auflagen für die Aussteller wie keine Verwendung von Industrieprodukten – selbst Ketchup muss selbstgemacht sein – hat, sind die Wasserkocher-Gerichte kein Widerspruch zum hochwertigen Angebot. "Das passt sogar sehr gut, weil das Food Festival unkonventionell ist und die Besucher viel Neues entdecken sollen. Solche Dinge erweitern den Horizont."

Zur Sache

Das  Food Festival findet an drei Wochenenden statt: Von 15. bis 17. Juni, 27. bis 29. Juli und 24. bis 26. August, jeweils freitag von 12 bis 22 Uhr, samstags 11 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Alle weiteren Infos sowie das detaillierte Programm finden Sie auf Facebook. Infos über die Wiener Achse unter www.wienerachse.org

Gewinnspiel

Wir verlosen fünf Food-Festival-Vienna-Goodie-Bags prall gefüllt mit Köstlichkeiten. Wer eine coole Tasche mit Pesto, Marmelade und Co. sein Eigen nennen will, klickt einfach unten auf den Button und macht beim Gewinnspiel mit.


Teilnahmebedingungen:
Dieses für den Teilnehmer unentgeltliche Gewinnspiel „Food Festival Vienna 2018 startet am Wochenende: Eine kulinarische Weltreise im Museumsquartier" wird von der Regionalmedien Austria (RMA Media Services GmbH, Bezirksblätter Burgenland Verlag GmbH, Bezirksblätter Niederösterreich GmbH, Bezirksblätter Salzburg GmbH, Bezirksblätter Tirol GmbH, bz Wiener Bezirkszeitung GmbH, Wochenzeitungs GmbH Steiermark, Kärntner Woche Zeitungs-GmbH, Bezirksrundschau GmbH und RZ Regionalzeitungs GmbH) (Betreiberin) veranstaltet. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist im Zeitraum 14. Juni 2018 10 Uhr bis 27, Juni 2018 23:59 Uhr (Teilnahmeschluss), und ausschließlich Online unter www.meinbezirk.at/2650304 möglich, wobei für die Teilnahme die dort zur Verfügung gestellten Eingabemasken zu verwenden sind. Die Betreiberin kann das Gewinnspiel jederzeit abbrechen oder widerrufen.

Teilnahmeberechtigt sind alle (volljährigen?) Personen. Am Gewinnspiel darf nur einmal teilgenommen werden. Der Gewinner wird jeweils per Zufallsprinzip aus allen Teilnahmeerklärungen, die bis zum Teilnahmeschluss über die dafür vorgesehene Eingabemaske abgegeben werden, ermittelt.

Der ermittelte Gewinner wird ausschließlich über die im Rahmen der Registrierung bekannt gegebene E-Mail-Adresse vom Gewinn verständigt. Die Preise können nicht in bar abgelöst werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Preise, die aufgrund fehlender Angaben hinsichtlich Kontaktdaten (Adresse, E-Mail,...) nicht zugestellt werden können oder vom Gewinner nicht innerhalb der in der Verständigung über den Gewinn angegebenen Zeitspanne eingelöst werden, verfallen.


Die Datenschutzinformationen zu diesem Gewinnspiel finden Sie unter www.meinbezirk.at/datenschutz im „Abschnitt Gewinnspiele und Wettbewerbe“

Die Aktion ist bereits beendet!

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.