02.01.2018, 14:58 Uhr

Weniger Arbeitslose in Wien • Mehr offene Stellen

Symbolbild

135.205 Personen waren im Dezember in Wien arbeitslos gemeldet. Das sind um 5,3 Prozent weniger als im Vorjahr.

WIEN. Erfreuliche Zahlen vom AMS Wien: Die Zahl der in der Stadt arbeitslos gemeldeten Personen ist im Dezember 2017 im Jahresvergleich um 5,3 Prozent auf 135.205 gesunken. Besonders stark ist dieser Rückgang bei den unter 25-jährigen Wienern: 14,9 Prozent weniger, bei den unter 20-Jährigen sogar um 22,6 Prozent. Einen geringfügigen Rückgang von 0,5 Prozent gab es bei den über 50-Jährigen. Nach Branchen heißt das: Warenproduktion - 2,7 Prozent, Bau - 7 Prozent, Einzelhandel - 7,6 Prozent und Gastronomie - 8,5 Prozent. 

Die Zahl der AMS-Kunden in Schulung ist in Wien im selben Zeitraum um 11,2 Prozent auf 27.847 angewachsen, die Summe beider Gruppen aber um 2,8 Prozent kleiner geworden. „Wir sehen daran, dass es 2018 einen höheren Arbeitskräftebedarf geben wird als in den vergangenen Jahren – vor allem einen Bedarf an Menschen, die gut und richtig qualifiziert sind“, sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl.

26,4 Prozent mehr offene Stellen

Die Zahl der offenen Stellen, die Wiener Unternehmen dem AMS Wien im Laufe des Dezember zur Besetzung gemeldet haben, ist um 26,4 Prozent größer als im Dezember 2016. Die Zahl der vom AMS Wien erfolgreich vermittelten Stellen hat sich im gleichen Zeitraum sogar fast verdoppelt (+ 96,1 Prozent).

Man wolle die Betriebe jetzt verstärkt daran erinnern, dass das AMS Wien die Kosten für die betriebliche Weiterbildung von gering qualifizierten und älteren Beschäftigten sehr großzügig fördere, so Draxl.  Das verbessere die Arbeitsplatzsicherheit und die Einkommenssituation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und verhelfe den Unternehmen zu besser ausgebildeten Arbeitskräften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.