28.11.2016, 10:07 Uhr

Nach Besuch am Christkindlmarkt ist nun sicher, dass Mensch vom Affen abstammt

Abstammung endlich sicher: Nirgends könne die Evolution besser erforscht werden, ist sich das Team einig. (Foto: Franziska Dostal/Kagenmi / fotolia.at, Montage)

Bisher galt die Evolution nach Charles Darwin nur als äußerst plausible Theorie. Doch einem Forschungsteam der Universität Wien gelang jetzt der sensationelle Beweis:

Bei einem Besuch am berühmten Christkindlmarkt am Rathausplatz konnten sie bestätigen, dass der Mensch tatsächlich vom Affen abstammt und Darwin somit recht hatte.

Beeindruckender Test

„In unserem Experiment untersuchten wir das Verhalten mehrerer Testpersonen“, erklärt Studienleiterin Dr. Claudia Berger. „Schon nach dem ersten Punsch konnte bei allen Subjekten eine Annäherung des Verhaltens an den Affen beobachtet werden.“
Nach fünf Tassen Punsch begannen die Studienteilnehmer, wild zu grunzen, herumzubrüllen und sich sogar teilweise im Gebüsch zu paaren. „Es scheint, als würde eine Substanz im Punsch den Fortschritt der Evolution reversieren“, so die Forscherin.

Welt staunt

Die eindeutigen Studienergebnisse sorgten für Schockwellen über die Wissenschaft hinaus. Papst Franziskus akzeptierte die Evolutionstheorie bereits und lässt zur Stunde mehrere historische Bibeln am Markusplatz verbrennen. Laut katholischer Kirche soll die Bibel jetzt durch die aktuelle Ausgabe von „Science“ ersetzt werden. Doch Kritiker wenden ein, ob die Verwandtschaft zum Affen nicht einfacher hätte nachgewiesen werden können, etwa durch einen Besuch bei einem Wiener Derby oder dem Praterdome.



Alle Tagespresse-Artikel finden Sie hier.

Die Tagespresse ist DAS österreichische online Satire-Magazin und publiziert jede Woche exklusive Inhalte für die bz-Wiener Bezirkszeitung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
38.982
Karl B. aus Liesing | 28.11.2016 | 10:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.