02.11.2017, 09:23 Uhr

Beachvolleyball wieder fix auf der Wiener Donauinsel

Die Beach Volleyball WM 2017 fand im August auf der Donauinsel statt.

Die World-Tour des Weltverbandes der Beachvolleyballer wird im Jahr 2018 wieder in Wien stattfinden. Darauf einigten sich Organisator und Stadt Wien.

WIEN. 2018 wird wieder Beachvolleyball auf der Insel gespielt: Die World-Tour des Welverbandes findet statt – und zwar von 31. Juli bis 5. August 2018. Darauf einigten sich laut ORF Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) und Organisator Hannes Jagerhofer. 

Das Großturnier soll der Größe nach im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung bleiben – das Stadion 2017 bot Platz für rund 10.000 Personen. Auch das "Beach Village" soll es laut Veranstalter Jagerhofer nächstes Jahr wieder geben – sportliches Rahmenprogramm inklusive. 2018 neu: die Innenstadt soll mehr mit Beachvolleyball belebt werden. 

800.000 Euro im nächsten Jahr

„Die WM hat sich als Win-win-Situation erwiesen. Einerseits schließt Beachvolleyball eine Lücke im Veranstaltungsreigen der Stadt. Andererseits könne sich Wien international als „moderne, sportliche, naturnahe Metropole“ positionieren", wird der Sportrat vom ORF zitiert. Eine Million Euro machte die Stadt für die WM heuer locker. Im nächsten Jahr sollen es rund 800.000 Euro sein. Durch das Sportereignis stellt sich jedoch auch eine zusätzliche Wertschöpfung ein: 2017 waren das etwa 55.000 zusätzliche Nächtigungen oder 11 Millionen Euro zusätzlicher Umsatz in der Stadt. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.