50 Jahre Bergbahnen Fiss-Ladis mit 15. Berggala für caritativen Zweck

Hubert Pale, Paul Greiter, Günther Gastl, Stefan Mangott, Bernhard Tilg, Franz Tschiderer, Monika Habicher, Markus Pale, Georg Geiger, Florian Klotz und Benny Pregenzer freuten sich über das hervorragende Spendenergebnis der Berggala.
104Bilder
  • Hubert Pale, Paul Greiter, Günther Gastl, Stefan Mangott, Bernhard Tilg, Franz Tschiderer, Monika Habicher, Markus Pale, Georg Geiger, Florian Klotz und Benny Pregenzer freuten sich über das hervorragende Spendenergebnis der Berggala.
  • hochgeladen von Dr. Johanna Tamerl

FISS (jota). Seit 15 Jahren veranstalten die Bergbahnen Fiss-Ladis zum Saisonauftakt die Berggala. Im Mittelpunkt stehen Institutionen und Vereine, die sich für andere Menschen einsetzen. Die Bergbahnen unterstützen finanziell caritative Projekte, diesmal "Heartbeat" und den Krebsforschungsverein Tirol. Heuer konnte eine Rekordsumme von ca. 55.000 Euro erzielt werden.
Die Bergbahnen Fiss-Ladis feiern in diesem Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum. Und unter diesem Motto "50 Jahre Bergbahnen Fiss-Ladis" stand auch die 15. Berggala. 1967 ging der erste 1-er Sessellift in Betrieb, der Zusammenschluss mit den Serfauser Bergbahnen, die zehn Jahre älter sind, erfolgte 1999 zu "Tirols neuer Skidimension Serfaus-Fiss-Ladis" und gehört seit diesem Zeitppunkt zu den Top-Schigebieten.
Geschäftsführer Benny Pregenzer und Hubert Pale von Fiss freuten sich gemeinsam mit den Geschäftsführern von Serfaus Georg Geiger und Stefan Mangott über zahlreiche spendenfreudige Besucher. Bis zum Ende des Abends konnte der Gesamt-Erlös von 55.000 Euro erzielt werden. Obfrau-Stv. Monika Habicher von "Heartbeat", einem Verein aus Nauders, der sich für herzkranke Kinder, aber genauso für verschiedene wohltätige Zwecke jeglicher Art, einsetzt, dankte genauso wie Obmann Günther Gastl vom "Krebsforschungsverein Tirol" für die großzügigen Spenden. Ziel des Krebsforschungsvereins Tirol ist eine Personalisierung der Krebstherapie. "Wir möchten für jeden einzelnen Patienten eine maßgeschneiderte Therapie, diese Spendengelder sind oft Startgeld für neue Ideen und Probleme. Hier zu investieren hilft gewaltig", freut sich Gastl, der mit seinem Verein nicht nur national sondern international forscht und kooperiert. "Ein Teil der Spenden wird auch für Soforthilfe in der Nähe reserviert", so die Geschäftsführer.
Der Abend, organisiert von Martin Pregenzer, bot neben den kulinarischen Höhepunkten auch künstlerisch höchstes Niveau. Die Gruppe "2bis3" aus dem Bezirk Imst sorgte gemeinsam mit den "Vielsaitingen" aus Rum und Thaur für musikalische Leckerbissen und Monika Schmiderer aus Fiss las ein selbstgeschriebenes, kritisches Weihnachtsgedicht.
Neben der großen Tombola mit dem Hauptpreis - einer Reise nach Dubai - gespendet von Alois Schranz von der medalp, wurden auch zwei Bilder für die caritativen Zwecke versteigert. Ein Bild wurde vom international tätigen Künstler Victor Kiritsa, der in Nizza lebt, auf der Bühne in wenigen Minuten angefertigt. Das Bild zeigt eine alte Ansicht von Fiss mit dem ersten Sessellift in Glittertechnik.
Erfreut zeigten sich auch LR Bernhard Tilg, Bgm. Markus Pale, Bgm. Paul Greiter und Bgm. Florian Klotz. Unter den zahlreichen Gästen waren auch Toni Prantauer und Otmar Ladner von der Wirtschaftskammer oder TVB-Obmann Franz Tschiderer. Jürgen Frommelt führte durch den Abend.

NACHGESCHENKT
Das verantwortlichen Seilbahnbetreiber vom Sonnenplateau haben ein sehr großzügiges Herz. Sie helfen und unterstützen Vereine und Institutionen in der Heimat. Dieses Geld ist sehr gut angelegt und kommt Bedürftigen bzw. vielen Menschen, wenn in der Forschung weitere Entwicklungsschritte gesetzt werden können, zugute. Allen gebührt dafür ein großes DANKE!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen