Benefizgala im Naturparkhaus Kaunergrat

Klaus Wechselberger mit seinen Bauern, die regionale Produkte liefern: Barbara und Daniel Habicher, Christine Kopp, Helma und Richard Kopp (vorne) sowie Eva und Josef Wöber.
95Bilder
  • Klaus Wechselberger mit seinen Bauern, die regionale Produkte liefern: Barbara und Daniel Habicher, Christine Kopp, Helma und Richard Kopp (vorne) sowie Eva und Josef Wöber.
  • hochgeladen von Dr. Johanna Tamerl

FLIESS (jota). Die Genusswerkstatt, bestehend aus 15 Mitlgiedern, lud zum Benefizabend ins Naturparkhaus. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt bedürftigen Menschen in der Naturparkregion zugute.
"Seit vier Jahren gibt es die Benefizgala, und wir freuen uns, damit helfen zu können", so Klaus Wechselberger vom Naturparkhaus, der seit 10 Jahren Pächter ist und ua seinen Sponsoren dankte. Elf Köche und Helfer kreierten unter dem Motto "Kräuter aus der Naturparkregion" ein hervorragendes, regionales Buffet. Andreas Rosa, Braumeister von Fohrenburg Bier, servierte dazupassende Biere. Schnäpse von Christoph Kössler rundeten die kulinarischen Höhepunkte ab.
Regionalität steht bei Klaus Wechselberger an erster Stelle. "Leider werden wir in ein paar Jahren mit dem Problem konfrontiert sein, dass wir zwar viele gute heimische Produkte haben, aber kaum mehr Köche, die sie zubereiten können", erklärte Wechselberger, der hier großen Nachholbedarf sieht.
Giesela Lentsch, Kräuterpädagogin und Bergwanderführerin, ist begeisterte Wildkräutersammlerin. Mehr als 15 Stunden suchte sie die unterschiedlichsten Bergkräuter, die dann von Klaus Wechselberger und seinem Team zubereitet wurden. Christine, Helma und Richard Kopp beliefern das Naturparkhaus mit Speck, Wurst oder Brot, Barbara und Daniel Habicher versorgen Wechselberger mit dem Oberland Eis oder Eva und Josef Wöber vom Locherhof liefern Eier und erzeugen Nudeln für das Naturparkhaus.
Simone Zangerl, Geschäftsführerin des TVB Tirol West, war als neue Obfrau der Genusswerkstatt vor Ort.
Auch Ernst Partl vom Naturpark Kaunergrat betont die Wichtigkeit der Partnerbetriebe, was Regionalität betrifft. Beim Bauernmarkt mit Produkten aus der Region wurden Käse, Fruchtaufstriche oder spezielle Liköre angeboten.
Wer einen traumhafeten Ausblick genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen will, ist bei Klaus Wechselberger genau richtig. Das Naturparkhaus ist täglich zwischen 10:00 und 19:00 Uhr bis Ende Oktober geöffnet. Die Wintersaison beginnt im Dezember.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen