Jakob Prandtauer mit Ausstellung gewürdigt

Ausstellungseröffnung: Franz Geiger, Bgm. Wolfgang Jörg, Koordinator Christoph Wachter und Obmann Christian Rudig (v.l.).
35Bilder
  • Ausstellungseröffnung: Franz Geiger, Bgm. Wolfgang Jörg, Koordinator Christoph Wachter und Obmann Christian Rudig (v.l.).
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Nach einer einjährigen Projektphase eröffnete der Bezirksmuseumsverein Landeck die neue Dauerausstellung über Jakob Prandtauer (1660-1726) auf Schloss Landeck. Obmann Christian Rudig und sein Team konnten neben zahlreichen Besuchern auch NR Dominik Schrott, die Bürgermeister Wolfgang Jörg (Landeck) und Martin Auer (Stanz bei Landeck), Evi Jörg (regioL) und "Prandtauer-Haus"-Eigentümer Christoph Kössler begrüßen. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte die "Brass Selection".
"Es war höchst an der Zeit so eine Ausstellung zu machen. Damit hat der berühmte Barockbaumeister aus unserer Region einen würdigen Platz bekommen", lobte der Stadtchef die großartige Arbeit des Museumsteams.

Sehenswerte Ausstellung

Insgesamt 48.200 Euro wurden in das Projekt investiert, das vom Regionalmanagement regioL gefördert wurde. Als Generalunternehmer fungierte die Idee GmbH mit Dr. Norbert Span und Mag. Marius Massimo. Christoph Wachter, der im Vorstand des Museumsvereins tätig ist, sorgte für die Projekt-Koordination.
"Das Wirken und das Werk von Jakob Prandtauer wurden in die vorhandene Dauerausstellung 'Bleiben oder gehen' integriert. In zwei Räumen werden verschiedene Exponate gezeigt", so Wachter. Unter anderen gibt es ein Modell von Stift Melk, dem Hauptwerk Prandtauers, sowie einer Brücke zu sehen. Diese wurde von Wachter und Patric Niederbacher nach Originalplänen nachgebaut.
Auch der 17-minütige Film "Jakob Prandtauer, der Barockbaumeister" wird in der Ausstellung gezeigt. Die Filmdokumentation, die bei der Eröffnung Premiere feierte, wurde von Franz Geiger und Christoph Wachter in Zusammenarbeit mit der Jakob Prandtauer-Expertin MMag. Dr. Huberta Weigl produziert. Für die internationalen BesucherInnen wurde der Film zudem in drei Sprachen mit Untertiteln versehen. "Wir haben ein kreatives Team und viele Dinge, wie der Film und das Modell einer Brücke von Jakob Prandtauer wurden in Eigenregie gemacht. Dadurch wurden auch Kosten gespart", betonte Obmann Rudig.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.