6. Schnapsmenü
"Keine Schnapsidee..." in Grins

Alfred Legenstein und Karl Teml sorgen für ein perfektes "Schnapsmenü".
18Bilder
  • Alfred Legenstein und Karl Teml sorgen für ein perfektes "Schnapsmenü".
  • hochgeladen von Dr. Johanna Tamerl

GRINS (jota). Keine Schnapsidee hatten vor einigen Jahren Karl Teml und Alfred Legenstein, als sie das Schnapsmenü in Grins kreierten. Bei der 6. Auflage konnten heuer knapp 100 Gäste den Abend genießen. 
Die Idee zum Schnapsmenü hatte Koch Karl Teml. Edle Speisen sollten mit Hochprozentigem aus Grins verfeinert werden. Schnapsbrenner Alfred Legenstein war begeistert und so überlegten sie gemeinsam, wie das Projekt umgesetzt werden könnte.
Legenstein und Teml arbeiten ehrenamtlich. Heuer wurden sie von Mitgliedern der Musikkapelle unterstützt, kommt doch der Reinerlös der Veranstaltung, die mittlerweile ein Fixpunkt im Grinner Dorfgeschehen ist, heuer der Musikkapelle zugute. "Eigentlich wollte ich es nächstes Jahr nicht mehr organisieren, aber wenn ich die zufriedenen Gesichter und die Zustimmung zu unserem Projekt sehe, werden wir uns wohl nächstes Jahr wieder etwas Besonderes überlegen!" freute sich Alfred Legenstein nach einem gelungenen Abend.
Edelbrände zum Verkosten gab es ebenfalls von Alfred Legenstein und Andreas Siess. "Das rundet das achtgängige Menü ab", so die Schnapsbrenner, die besondere Spezialitäten quer durch den Obstgarten anboten. Beim Menü  konnten sich die Gäste über Sulze vom Kalb, Tartar von geräuchterter Forelle, Lammkrone mit Quittenjus oder klare Kalbs-Consomme mit Apel-Wacholderbrand freuen. Perfekt ergänzt wurde das Menü durch Zitronen-Melisse-Sorbet mit Zwetschkenbrand, Schweinebackerl mit Aroniajus, Rinderrücken oder süßen Variationen von Schokolade.

NACHGESCHENKT
Dass Hochprozentiges nicht nur pur getrunken werden kann, sondern Speisen eine edle Geschmacksnote verleiht, wurde beim 6. Schnapsmenü in Grins deutlich. Das Brennen hochwertiger Ausgangsprodukte lässt wertvolle Destillate entstehen. Die vielfältige Verwendung der Schnäpse bereichert den regionalen Speiseplan und die heimische Getränkekarte.  Also keine Schnapsidee, sondern ein guter Einfall.

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen