Landeck freut sich auf Bachelor-Absolventen

Begeisterung: Die Professoren Gottfried Tappeiner (li.) und Peter Heimerl mit Studierenden.
14Bilder
  • Begeisterung: Die Professoren Gottfried Tappeiner (li.) und Peter Heimerl mit Studierenden.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK (otko). Passend zu den tropischen Temperaturen luden die Studienleitung des Landecker Bachelor-Studiums "Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus", Univ.-Prof. Dr. Gottfried Tappeiner und Priv.-Doz. Dr. Peter Heimerl, gemeinsam mit den Studentinnen zum zweiten Sommerfest in die Räumlichkeiten der Universität am Standort Landeck ein.
Bei einem gemütlichen Beisammensein und Musik der Saxophonistin Maria Kofler zog man gemeinsam über den Landecker Studienlehrgang Resümee. "Von den nunmehr 205 Studierenden in Landeck freuten sich 50 besonders auf das Sommerfest, die an diesem Tag ihre letzte schriftliche Prüfung ablegten. Nun folgen die Bachelorarbeiten. Am 3. November 2017 wird für diese Damen und Herren die erste Sponsionsfeier im Stadtsaal stattfinden", betonte Heimerl. Voraussichtlich wird ein Großteil der Studierenden des Jahrgangs 2014 nach sechs Semestern planmäßig ihr Studium abschließen können. "Von den 70 Studierenden, die angefangen haben, werden 55 ihre Bachelorarbeit abgeben. Die Gruppen sind herausfordernd und die Studierenden lassen sich auf Diskussionen ein. Zudem gibt es eine hohe Anwesenheit und wir sehen die Fortschritte", lobte Tappeiner.

Wichtiger Impuls

Voll des Lobes war auch Landesrat Bernhard Tilg: "Vor drei Jahren war es Neuland für beide Unis. Die Vision von damals ist aufgegangen und das Studium ist ein wichtiger Impuls für das Oberland. Damit können wir auch eine gute Ausbildung in Wohnortnähe anbieten." In diesem Zusammenhang dankte er auch den Betrieben und den Tourismusverbänden für die Unterstützung bei den Projekten. "Die Studierenden gehen bei ihren Forschungen hinaus und sind ein Teil des Bezirkes geworden. Gut ausgebildete Leute sind ein Multiplikator für die Region", zeigte sich LT-Vizepräsident Anton Mattle begeistert. Auch Bgm. Dr. Wolfgang Jörg freut sich schon auf die akademische Feier: "Natürlich arbeiten wir auch von Seite der Stadt Schritt für Schritt an einem Campus und wir haben vorsorglich dafür Flächen geschaffen." Lob für die "glänzende Zusammenarbeit" gab es auch von Rektor Tilmann Märk (Uni Innsbruck) und Vizerektor Philipp Unterholzner (UMIT).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen