"Miteinander können wir viel bewegen": Serfauser Bürgermeister wird sechzig

Abschreiten der Front beim landesüblichen Empfang: Vize Bgm. Helmut Dollnig, Bgm. Paul Greiter und Alt LH Herwig van Staa (v.l.).
56Bilder
  • Abschreiten der Front beim landesüblichen Empfang: Vize Bgm. Helmut Dollnig, Bgm. Paul Greiter und Alt LH Herwig van Staa (v.l.).
  • hochgeladen von Daniel Schwarz
Wo: Serfaus, Serfaus auf Karte anzeigen

SERFAUS (das). Unter dem Motto "Zeit für Paul" waren über 300 geladene Gäste aus nah und fern nach Serfaus gekommen, um den 60. Geburtstag von Bürgermeister Paul Greiter gebührend zu feiern. Neben hohen politischen Vertretern, wie der ehemalige Landeshauptmann Herwig van Staa, Alt LH-Stv. Anton Steixner und Landtagsvizepräsident Toni Mattle waren auch alle Vereine und Abordnungen von Serfaus zu diesem Anlass vor den Kultursaal in Serfaus gekommen. Auch die Bürgermeisterkollegen aus den Nachbargemeinden Markus Pale (Fiss), Florian Klotz (Ladis), Bernhard Achenrainer (Tösens), Elmar Handle (Ried), Heinz Kofler (Prutz), Pepi Raich (Kaunertal), Andreas Förg (Faggen) und Siggi Geiger (Zams) sowie Gemeinderevisor Andreas Walser ließen es sich nicht nehmen, dem Jubilar persönlich zu gratulieren. Neben den GF der Seilbahn Komperdell, Georg Geiger und Stefan Mangott mischten sich auch die GF des TVB Serfaus-Fiss-Ladis, Franz Tschiderer und Josef Schirgi unter die Festgäste. Vizebürgermeister Helmut Dollnig führte mit vielen Anekdoten durch den Abend und sogar "Herr Reindl" grüßte von der Leinwand.

"Die Jugend hat mein Leben bunter gemacht!"

"Vielen Dank für eure Worte, langsam fühle ich das Alter", erklärte das Geburtstagskind mit einem Schmunzeln. Er bedankte sich bei seiner Familie, welche ihm immer den nötigen Rückhalt über die Jahre hinweg gegeben hatte, dies trotz der fehlenden Zeit mit ihnen. Über seine Gattin Romana meint Paul: "Meine Frau war und ist einfach ein Glücksfall, wir sind nun bereits seit 30 Jahren verheiratet und ich möchte keinen Tag missen!" Seine vier Kinder sind außerdem für seine grauen Haare verantwortlich und haben ihm gezeigt, wie man offen durch die Welt geht: "Die Jugend ist bunter geworden und sie hat dabei mein Leben bunter gemacht!" Abschließend meinte der Jubilar: "Miteinander können wir viel bewegen und alles schaffen, dieses Fest ist der beste Beweis dafür!"

Geschenke von Herzen

Da Paul anstelle von Geschenken um Spenden für den Non-Profit Verein "Frizzey-Light" bat, mussten sich die Vorstandskollegen vom Gemeindrat und der Seilbahn Komperdell etwas besonderes einfallen lassen. Aus diesem Grund überreichten sie Paul einen Gutschein für einen Kurzurlaub in der Hafenstadt Hamburg, natürlich mit Gattin. Auch die Verantwortlichen aus der örtlichen Landwirtschaft hatten ein Geschenk in Form eins Pferdekummet mitgebracht. Damit dürften romantische Kutschenausfahrten mit seiner Gattin gesichert sein. Die Bürgermeisterkollegen aus Fiss und Ladis überreichten außerdem eine Zirbentafel, welche vom Fisser Künstler Siegfried Krismer gestaltet wurde. Auf der Tafel wurden die drei Kirchen der Plateaugemeinden mitsamt den Wappen abgebildet und soll die Zusammengehörigkeit der drei Gemeinden symbolisieren.

Bis spät in die Nacht wurde gefeiert, getanzt und angestoßen. Für beste Stimmung sorgten dabei die Serfauser Musikanten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen