13. Charity Adventure Night
Serfaus: 71.000 Euro für den guten Zweck

Dr. Christof Schalber (Seilbahn Komperdell), Hubert Pale & Benny Pregenzer (GF Fisser Bergbahnen), Mag. Florian Schieferer (Jugendland Innsbruck), Dr. Reinhard Halder (GF Jugendland Innsbruck), Jörg Schmidt (Leitung SOS Kinderdorf Imst), Wolfgang Timischl (Sport’s Life), Mag. Georg Geiger (GF Seilbahn Komperdell) (v.l.).
45Bilder
  • Dr. Christof Schalber (Seilbahn Komperdell), Hubert Pale & Benny Pregenzer (GF Fisser Bergbahnen), Mag. Florian Schieferer (Jugendland Innsbruck), Dr. Reinhard Halder (GF Jugendland Innsbruck), Jörg Schmidt (Leitung SOS Kinderdorf Imst), Wolfgang Timischl (Sport’s Life), Mag. Georg Geiger (GF Seilbahn Komperdell) (v.l.).
  • Foto: Schwarz
  • hochgeladen von Daniel Schwarz

Bei der 13. Charity Adventure Night konnte wieder ein neuer Spendenrekord erzielt und somit über 71.000 Euro an gemeinnützige Vereine gespendet werden.

SERFAUS (das). Auch heuer stand die letzte Adventure Night der Saison, vergangenen Mittwoch, in Serfaus wieder ganz im Zeichen des guten Zwecks. In den letzten Jahren konnten damit bereits zahlreiche Hilfsorganisationen unterstützt werden.
GF Mag. Georg Geiger (Seilbahn Komperdell), GF Benny Pregenzer und GF Hubert Pale (Fisser Bergbahnen) freuten sich über das Kommen der zahlreichen Zuseher, der Ehrengäste allen voran LA Gabriele Fischer, die Bürgermeister und deren Stellvertreter aus Serfaus und der Nachbargemeinde Ladis, Paul Greiter und Helmut Dollnig (Serfaus) sowie Florian Klotz und Thomas Krismer (Ladis), der Serfauser Altbürgermeister und Alt- GF der Seilbahn Komperdell Georg Mangott, der Kaunertaler Altbürgermeister und GF der Kaunertaler Gletscherbahn Eugen Larcher, Bauamtsleiter Günter Heppke, WK Landeck Obmann Anton Prantauer samt Gattin, sowie zahlreiche Unternehmer und Hoteliers vom Plateau und der Umgebung und die großartige Unterstützung des Adventure Night Teams. "Im Moment können wir auf ein vorläufiges Ergebnis von 71.000 Euro blicken. Das ist jetzt schon ein neuer Rekord! Die tatsächliche Summe inklusive der Konsumationseinnahmen der Charity Adventure Night werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben!", freute sich GF Georg Geiger am Ende der Show berichten zu dürfen.

Für den guten Zweck

Bei einem vorzüglichen Menü und edlen Tropfen aus dem Weingut Goldenits sowie edlen Bränden der Brennerei Marzadro wurden die Unterstützer im Restaurant Lassida auf den Abend eingestimmt. "Danke, dass ihr ins "hålfåts z'hålfå!" begrüßte GF Georg Geiger alle Anwesenden. Besonders die Frauen, welche des öfteren vernachlässigt werden, hob er an diesem Abend besonders hervor. Sein Dank galt natürlich auch allen Sponsoren, Firmen, Akteuren und den Mitarbeitern der Seilbahnen welche diese Aktion jedes Jahr so großzügig unterstützen.
Nach der Show wurde noch gute Unterhaltung mit den "Pfunds Kerlen" im Panorama Restaurant geboten und ganz im Sinne des wohltätigen Zwecks, das ein oder andere Glas geleert.

Unterstützung dreier Vereine

Der Abend war wieder wichtigen sozialen Institutionen in Tirol gewidmet. Dass vor allem Familien und Kindern den Bergbahnen von Serfaus-Fiss-Ladis sehr am Herzen liegen, liegt dabei auf der Hand. Aus diesem Grund werden mit der 13. Charity Adventure Night zwei Vereine unterstützt, die sich diesem Zweck verschrieben haben.
Aber auch der Verein "Sport's Life" von Seilbahn- Mitarbeiter und Handbiker Wolfgang Timischl durfte sich über die großzügige Unterstützung der Seilbahn freuen. So kommen die gesamten Einnahmen des Abends insgesamt drei Vereinen, nämlich dem "SOS Kinderdorf Imst", "Jugendland Innsbruck" und "Sport's Life" zugute.

SOS Kinderdorf Imst
Jörg Schmidt, der Leiter des SOS-Kinderdorfes in Imst, bedankte sich für die großzügige Spende und berichtet, dass das gesamte Geld in den Neubau von zwei nagelneuen Wohngruppen in Imst verwendet wird. "Wir können in den neuen Räumlichkeiten nun wieder für viele Jahre Kinder und Jugendliche nach modernsten Standards der Pädagogik und Kriterien der Kinder- und Jugendhilfe betreuen und begleiten, Danke dafür!“

Jugendland Innsbruck
Der zweite Verein "Jugendland Innsbruck" ist eine Einrichtung der Tiroler Kinder- und Jugendhilfe in der Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in Familien aufwachsen können, ein Zuhause finden. Sie werden umfassend betreut, gefördert und auf ein eigenverantwortliches Leben vorbereitet. "Uns ist wichtig, dass diese Kinder lernen, dass sie auch etwas im Leben erreichen können. Diese Erfolgsmomente sollen sie dabei ein Leben lang mittragen", so Jugendland Geschäftsführer Reinhard Halder und Bereichsleiter Florian Schieferer.

Sport's Life
Wolfgang Timischl hat im Jahr 2015 zusammen mit seiner Tochter den Verein "Sport's Life" ins Leben gerufen. Timischl der seit neun Jahren nach einem Schiunfall im Rollstuhl sitzt, sammelt mit seinen außergewöhnlichen sportlichen Aktionen Geld für Frischverletzte und Leidensgenossen und möchte somit wieder ein Stück Hoffnung zurückgeben. Für heuer ist außerdem ein Weltrekorversuch in Australien geplant, für diese Aktion werden noch Sponsoren gesucht. "Ich möchte an dieser Stelle auch meinem Betrieb, der Seilbahn Komperdell, herzlich für die Unterstützung und den Rückhalt danken, welche ich immer wieder erhalte!" so Timischl abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen