Höchste Spendensumme
78.000 Euro: Erlös der Charity-Adventure Night übergeben

GF Benny Pregenzer und GF Hubert Pale (Fisser Bergbahnen), Jörg Schmidt und Manuela Mader (SOS Kinderdorf), Sabine und Wolfgang Timischl (Sport's Life), Sarah Hanser und Reinhard Halder (Jugendland Innsbruck), GF Georg Geiger, Reinhard Walch und GF Stefan Mangott (Seilbahn Komperdell Serfaus).
  • GF Benny Pregenzer und GF Hubert Pale (Fisser Bergbahnen), Jörg Schmidt und Manuela Mader (SOS Kinderdorf), Sabine und Wolfgang Timischl (Sport's Life), Sarah Hanser und Reinhard Halder (Jugendland Innsbruck), GF Georg Geiger, Reinhard Walch und GF Stefan Mangott (Seilbahn Komperdell Serfaus).
  • Foto: Toni Zangerl
  • hochgeladen von Othmar Kolp

SERFAUS/IMST. Die 13. Charity Adventure Night in Serfaus stand auch heuer wieder ganz im Zeichen des guten Zwecks. 78.000 Euro wurden an drei Tiroler Vereine übergeben.

Bisher höchste Spendensumme

Ein besonderes Highlight der Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis sind die jährlich statt findenden Charity-Veranstaltungen. Auch heuer stand die letzte Adventure Night der Saison, in Serfaus, wieder ganz im Zeichen des guten Zwecks.
Mit der Charity Adventure Night konnten in den letzten Jahren bereits sehr viele Hilfsorganisationen schnell und unbürokratisch unterstützt werden. Auch heuer ist es den Verantwortlichen der Seilbahn Komperdell wieder ein besonderes Anliegen zu helfen. Die gesamten Einnahmen wurden dieses Jahr drei Tiroler Vereinen zur Verfügung gestellt, deren wichtigste Aufgabe es ist, Kinder, bzw. Familien mit Kindern zu unterstützen. Die gesamten Einnahmen der letzten Adventure Night in Serfaus – das waren heuer insgesamt 78.800 Euro und somit die bisher höchste Spendensumme in der Geschichte der Charity Adventure Night – kommen den Tiroler Vereinen „SOS Kinderdorf Imst“ und „Jugendland Innsbruck“ sowie „Sport’s Life“ zugute. Vergangen Freitag fand die offizielle Scheckübergabe im SOS Kinderdorf in Imst statt – die Empfänger zeigten sich sehr erfreut über die großzügige Spende der Bergbahnen.

SOS-Kinderdorf Imst

Bis 2020 entsteht im SOS-Kinderdorf Imst für 18 Kinder und Jugendliche ein neues, liebevolles Zuhause. Die zwei neuen Häuser sollen es ermöglichen, das professionelle pädagogische Konzept nach den aktuellen Anforderungen umzusetzen. Der Bedarf an Betreuungsplätzen steigt stetig, daher ist es dringend notwendig das Angebot zu erweitern.

Jugendland Innsbruck

Jugendland Innsbruck ist eine gemeinnützige Tiroler Organisation mit Sitz in Innsbruck. Hier finden Kinder und Jugendliche, die nicht in Familien leben und aufwachsen, ein liebevolles Zuhause. Kinder und junge Menschen werden mit Angebote im künstlerisch-kreativen Bereich gefördert und bekommen vielfältige Lebens- und Entwicklungschancen.

Sport's Life

Eine Organisation vom Rollstuhlfahrer für Rollstuhlfahrer. Seit 2010 sitzt Wolfgang Timischl nach einem Skiunfall im Rollstuhl. Er hat sein Schicksal angenommen und möchte anderen Menschen etwas zurückgeben: Mit seinem Handbike fährt er heuer eine große Tour quer durch Australien und sammelt so Geld für andere Rollstuhlfahrer.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen