KH Zams: 1,4 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds
Ausbau der medizinischen Versorgung im Tiroler Oberland

Das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams wird bis 2021 um insgesamt 96 Millionen Euro ausgebaut.
  • Das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams wird bis 2021 um insgesamt 96 Millionen Euro ausgebaut.
  • Foto: Krankenhaus St. Vinzenz Zams
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS. Die Tiroler Landesregierung gewährt dem Gemeindeverband zur Förderung des Krankenhauses St. Vinzenz in Zams für das Jahr 2018 1.392.000 Euro aus dem Gemeindeausgleichfonds. Das Krankenhaus hat mit den baulichen Sanierungsmaßnahmen, Planungsmaßnahmen und Bauarbeiten für das Projekt Haus 3 im Jahr 2008 begonnen. Die Umsetzung soll bis voraussichtlich 2021 erfolgen. Durch die Investitionen, die in dem Krankenhaus mithilfe der GAF-Gelder getätigt werden, wird die moderne medizinische Versorgung in den Bezirken Imst und Landeck sichergestellt und ausgebaut.
„Die projektbezogenen Bedarfszuweisungen tragen dazu bei, die vielfältigen Vorhaben des Bezirkskrankenhaus-Gemeindeverbandes zu realisieren – davon profitiert die gesamte Bevölkerung unseres Landes vor Ort. Durch die Ausschüttung der Bedarfszuweisungsmittel unterstützen und entlasten wir die Gemeinden und den Gemeindeverband der Bezirke Landeck und Imst“, erklärt Gemeindelandesrat Johannes Tratter, der die betreffenden Anträge eingebracht hat.

Weitere 4,5 Millionen Euro Förderung aus Tiroler Gesundheitsfonds

„Das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams ist eine überaus moderne Einrichtung, die mit ihren 16 Fachabteilungen ein breites medizinisches Spektrum abzudecken vermag. Dies geschieht im engen Kontakt mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der Bezirke. Die finanzielle Förderung des Landes durch den Gemeindeausgleichsfonds verstärkt die eingesetzten Mittel des Tiroler Gesundheitsfonds, so dass in Zams auch weiterhin die qualitativ beste medizinische Versorgung für die Menschen im Oberland geleistet wird“, ergänzt Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg. Der aus Bundes-, Landes-, Gemeinde- und Sozialversicherungsmitteln gespeiste Tiroler Gesundheitsfonds unterstützt das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams heuer mit insgesamt 4.479.300 Euro Investitionsförderung.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.