Jahreshauptversammlung
Einsatzreiches Jahr für die Stadtfeuerwehr Landeck

Einsatzreiches Jahr: Überflutungen nach den heftigen Regenfällen am 24. Dezember forderten die Landecker Florianijünger.
4Bilder
  • Einsatzreiches Jahr: Überflutungen nach den heftigen Regenfällen am 24. Dezember forderten die Landecker Florianijünger.
  • Foto: (c) Feuerwehr Landeck
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Die Stadtfeuerwehr Landeck hatte 2018 mit insgesamt 169 Einsätzen eine Steigerung von 31 Prozent zu verzeichnen.

Erstmals Frauen aufgenommen

LANDECK (otko). "Das Jahr 2018 war ein intensives  Jahr. Bei den Einsätzen hatten wir im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 31 Prozent", bilanzierten Kommandant Christian Mayer und sein Stellvertreter  Thomas Schönherr bei der Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag. Viel Zeit wurde auch in die Ausbildung und in das Training investiert.
Derzeit umfasst die FFW Landeck 203 Mann – davon sind 158 aktive Mitglieder. Erstmals wurden in der Geschichte der Stadtfeuerwehr mit Maria Gruber und Lena Schranz zwei Frauen aufgenommen.

Steigerung bei Einsätzen

Die Einsatzstatistik zeigt, dass die Wehr 2018 169 Mal ausrückte – 57 Mal zu einem Brandeinsatz (2017: 42) und zu 112 technischen Einsätzen (2017: 87) ausrückte. Zu erwähnen sind hier unter anderem 26 Fehlausrückungen, auch 18 Einsätze zur Befreiung von Menschen sowie 30 Wespennesteinsätze.
"Insgesamt wurden in diesem Jahr 2.325 Einsatzstunden geleistet. Das sind im Vergleich zum Vorjahr um 729 Einsatzstunden mehr. Gleich wie im letzten Jahr rückten im Durchschnitt zehn Mann pro Einsatz aus", berichtete Mayer. Insgesamt wurden 4.016 Einsatzkilometer zurückgelegt.
BFI Thomas Greuter und Bgm. Dr. Wolfgang Jörg dankten allen für ihr Engagement. "Die freiwilligen der Feuerwehr sind unbezahlbar", so der Stadtchef.

Investitionen

Die Stadtfeuerwehr Landeck verfügt über ein Budget von 433.200 Euro. Unter anderem wurde eine neue Tragkraftspritze angeschafft. Die Finanzierung des Anschaffungsbetrages mit rund 14.000 Euro erfolgte mit 60 Prozent durch die Stadtgemeinde Landeck und zu je 20 Prozent durch die Kameradschaftskasse der Feuerwehr Landeck und dem Bezirks-Feuerwehrverband. Heuer soll das Gerätehaus in Perfuchsberg saniert werden. Eine weitere Großinvestition steht im nächsten Jahr mit der Anschaffung eines neuen Tanklöchfahrzeuges auf dem Plan.

Übungen und Jugendfeuerwehr

Im Jahr 2018 wurden insgesamt sieben Gemeinschaftsübungen abgehalten, zu diesen kamen im Durchschnitt 48 Mann. Bei diesen Übungen wurden rund 682 Übungsstunden geleistet. Dazu kommt auch ein Tunnelübungsnachmittag, die Teilnahme an der Übung im Arlbergtunnel sowie die Großübung auf der L76. Im vergangenen Jahr wurden von 59 Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Landeck 118 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Telfs besucht. Das bedeutet heuer ein Plus von 66 Lehrgängen oder eine Steigerung um 127 Prozent im Vergleich zum niedrigen Vorjahreswert.
Engagiert gearbeitet wird auch in der Jugendfeuerwehr. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 1.257 Stunden (inkl. der Jugendbetreuer) in der Feuerwehrjugend verrichtet. Zudem wurden fünf Feuerwehrjugendmänner in den Aktivdienst überstellt. Mit Jahresende 2018 umfasst die Jugendfeuerwehr zehn Mitglieder.

Ehrungen

25 Jahre: Alois Trenkwalder
40 Jahre: Edmund Stubenböck, Gerhard Tilg, Wolfgang Tilg, Rudolf Ölböck, Herbert Bombardelli, Stefan Walch
50 Jahre: Anton Zangerl
60 Jahre: Hubert Ostermann
70 Jahre: Edgar Zangerl

Beförderungen

Daniel Klomberg zum LM (Löschmeister), Florian Schrott zum HLM (Hauptlöschmeister), Florian Stecher zum OLM (Oberlöschmeister), Martin Hechenblaikner zum LM, Phlipp Walch zum BM (Brandmeister), Stefan Wolf zum OLM

Angelobungen

Michael Kathrein, Mathias Schärmer, Jakob Tilg, Maria Gruber, David Miskovic, Lena Schranz, Felix Niederbacher, Marcel Steiner, Markus Hofmann, Shafiullah Samadi, Andreas Tilg

Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen