Generalversammlung
Erfolgreiches Jahr für die Stadtmusik Landeck-Perjen

Helmuth Seiringer, Mathias Hammerle und Peter Dapoz wurden geehrt. Obmann Stv. Florian Lechleitner, Kpm. Hermann Delago, Musikbezirksobmann Florian Geiger und Obmann Wilfried Hammerle (v.l.) gratulierten.
14Bilder
  • Helmuth Seiringer, Mathias Hammerle und Peter Dapoz wurden geehrt. Obmann Stv. Florian Lechleitner, Kpm. Hermann Delago, Musikbezirksobmann Florian Geiger und Obmann Wilfried Hammerle (v.l.) gratulierten.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK/PERJEN (otko). Bei der Generalversammlung der Stadtmusik Landeck-Perjen wurden verdiente Mitglieder geehrt. Die Jugendarbeit soll weiter forciert werden.

Neue Jugendreferentin

Die Stadtmusik Landeck-Perjen lud um 10. Jänner zur Generalversammlung ins Probelokal in der Riefengasse. Obmann Wilfried Hammerle konnte unter anderem Dekan Martin Komarek, Musikbezirksobmann Florian Geiger, Bgm. Wolfgang Jörg mit Stadt- und Gemeinderäten, Stephan Wohlfarter (MK Zams), Franz Huber (STMK Landeck), Markus Matt (Schrofensteiner Rittertafelrunde) und Bruno Schönherr (Schützenkompanie Landeck) als Ehrengäste begrüßen.
Derzeit umfasst die Kapelle 60 MusikantInnen, vier Marketenderinnen, einen Stabführer, einen Fähnrich und einen Zeugwart. Der Altersdurchschnitt liegt bei 34,4 Jahren und der Anteil der weiblichen Mitglieder liegt bei 38,8 Prozent. Eine Neu- bzw. Wiederaufnahme an der Tuba wurde verzeichnet. Bei der Vorgeneralversammlung wurde ein neuer Ausschuss gewählt, wobei das Führungsteam bestätigt wurde. Die bisherige Jugendreferentin Anna Hammerle verabschiedet sich in die Babypause. Als Nachfolgerin wurde Anna Stadlwieser gewählt.

Wunsch nach Pavillon

In seinem Bericht blickte Obmann Hammerle auf ein ereignisreiches Jahr zurück: "Für uns war es ein sehr gutes und erfolgreiches Vereinsjahr mit tollen und gelungenen Veranstaltungen." Neben Schalla Schalla und dem Maikonzert, das unter dem Motto "30 Jahre Kapellmeister Hermann Delago stand, gab es Showkonzerte am Lanser See, St. Johann in Tirol, beim Landecker Stadtfest, im Silbersaal Schwaz und Rotholz. Zusammen mit den Schützen wurde der landesübliche Empfang anlässlich der Eröffnung der Maximilinausstellung auf Schloss Landeck durchgeführt. Daneben wurden 36 Voll- und 31 Registerproben, 29 Ausrückungen, sechs Beerdigungen (Bläsergruppe) sowie 24 Auftritte des Ensembles absolviert. "Insgesamt hatte die Stadtmusik Landeck-Perjen 131 Aktivitäten im Jahr 2019. Wir haben eine gute Mischung. Der Zusammenhalt und der Spirit in unserer Kapelle passen", hob Kapellmeister-Stv. Wolfgang Bachler hervor.
Erneuert wurde in Richtung der Stadtgemeinde auch der Wunsch nach einer überdachten Bühne oder einem Pavillon. "Einer Stadt mit zwei Kapellen ist dieser Zustand nicht würdig. Es wäre eine gute Investition und man könnte Konzerte und Veranstaltungen auch bei Schlechtwetter durchführen", betonte Kapellmeister Delago. Bgm. Jörg erwiderte, dass er den Wunsch verstehe und das Problem Schritt für Schritt lösen möchte: "Wir möchten den Klostergarten in Perjen kaufen und dort einen Dorfplatz mit eventuell einem Pavillon schaffen."

Für Stammverein entschieden

Kapellmeister Delago zeigte sich stolz, was im abgelaufenen Musikjahr geleistet wurde. Sehr zur Freude aller hat er sich dazu entschieden weiterhin in Perjen zu bleiben und die Leitung seiner zweiten Kapelle in Imst abzugeben. "Ich habe mich für meinen Stammverein entschieden, da wir hier immer wieder etwas Neues erleben. Mit unsere Konzerten und Auftritten mit Blasmusik, Gesang und Solisten an exquisiten Plätzen haben wir uns einen Namen geschaffen", so Delago. Heuer sind neben dem Maikonzert wieder Showkonzerte in Kufstein und beim Stadtfest geplant.

Jugendarbeit weiter forcieren

Trotz der hohen Qualität in der Kapelle gebe es aber gerade bei den Hörnern ein Besetzungsprobleme. "Gerade in der Jugendarbeit müssen wir uns auf die Hinterfüße stellen, damit wir in vier bis fünf Jahren keine Lücken haben. Der Obmann und der Kapellmeister hören in Bälde auf und es gilt hier Überlegungen in Richtung Jugendarbeit aufzustellen", verwies Delago.
Zusammen mit den Musikkapellen Zams und Schwönwies bilden die Perjener Rotjacken das Jugendblasrochester "Magic Sound" mit 25 JungmusikerInnen, berichtete die scheidende Jugendreferentin Anna Hammerle.

Ehrungen und Dankesworte

Mathias Hammerle wurde für seine 15-jährige Mitgliedschaft geehrt. Das Ehrenmitglied Helmuth Seiringer erhielt die Auszeichnung für seine 50-jährige und Martin Schöpf für seine 60-jährige Mitgliedschaft. Schriftführer Peter Dapoz erhielt das Grüne Verdienstzeichen.
Dekan Komarek, Musikbezirksobmann Geiger und Stadtchef Jörg dankten allen für den großartigen Einsatz und das Engagement. "Ihr macht einfach eine lässige Musik", zeigte sich Bgm. Jörg begeistert.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen