Sparkasse Imst Privatstiftung
Förderpreis für regionales und nachhaltiges Engagement für das Gemeinwohl

Entscheiden über die Vergabe der Fördergelder - die Mitglieder des Regionalförderbeirates der Sparkasse Imst Privatstiftung (v.l.): Mag. Christian Linser, Dr. Ulrich Gstrein, Vorsitzender Ing. Franz Thurner, Karl Gitterle und Mag. Rosa-Maria Jelinek.
4Bilder
  • Entscheiden über die Vergabe der Fördergelder - die Mitglieder des Regionalförderbeirates der Sparkasse Imst Privatstiftung (v.l.): Mag. Christian Linser, Dr. Ulrich Gstrein, Vorsitzender Ing. Franz Thurner, Karl Gitterle und Mag. Rosa-Maria Jelinek.
  • Foto: Sparkasse Imst
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK, IMST. Im Tiroler Oberland stellen sich regelmäßig zahlreiche Institutionen ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft. Die Sparkasse Imst Privatstiftung unterstützt dieses Engagement mit dem Förderpreis. Dieser wird heuer bereits zum fünften Mal ausgeschrieben und ist mit 40.000 Euro dotiert. Die Einreichfrist endet am 31. Mai 2020.

Förderung für gemeinnützige Projekte

18 gemeinnützige Projekte erhielten seit 2016 auf diesem Weg eine Förderung. Franz Raich, Vorstand der Sparkasse Imst Privatstiftung, verdeutlicht: „In den vergangenen vier Jahren konnten wir den ausgezeichneten Preisträgern knapp 100.000 Euro zur Verfügung stellen. Besonders angetan sind wir von der Vielfalt an Ideen, welche uns jährlich erreichen und, dass vermehrt junge Leute unter den Bewerbern sind.“ So wurden beispielsweise Donatori di Musica (Konzerte für krebskranke Menschen und deren Angehörige) im Krankenhaus Zams oder die „Schulweg = Fußweg“-Aktion von Miteinand in Imst gefördert. Weitere Projekte waren etwa die Tagesbetreuung für Senioren im Pitztal, Nachwuchstraining für Kinder und Jugendliche im Orientierungslauf, Projekt- und Sprachreisen der MEDIEN.HAK Landeck, der Pitztaler Erlebnismarkt, der Bienenlehrpfad in Kappl oder die Mitfahrbank in Oetz.

Kreativität und Eigeninitiativen gesucht

Ing. Franz Thurner, Vorsitzender des Regionalförderbeirates der Sparkasse Imst Privatstiftung, erklärt: „Auch 2020 laden wir alle Sport-, Kultur- oder Sozialvereine, Organisationen, Institutionen sowie Schulen aus den Bezirken Imst und Landeck ein, sich mit einem gemeinwohlorientierten Vorhaben zu bewerben. Insgesamt werden 40.000,- Euro verteilt.“ Ein Ziel des Förderpreises lautet, die Bevölkerung zum aktiven Gestalten ihrer Zukunft zu motivieren. Franz Raich betont: „Den Förderpreis sehen wir als ideales Mittel, um nachhaltige Ideen zu unterstützen und damit wichtige Impulse zu ermöglichen.“

Weitere Infos online

Die Ausschreibungsunterlagen mit allen detaillierten Informationen stehen unter www.sparkasse.at/imst/stiftung zum Download bereit: das Antragsformular herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an foerderpreis@imst.sparkasse.at senden. Die Einreichunterlagen können ebenso persönlich in einer Filiale der Sparkasse Imst AG abgegeben werden. „Die Sparkasse Imst freut sich wieder auf viele spannende Projekte für die Menschen in unserer Heimat“, so Franz Raich.

Zum Wohle der Gesellschaft

Seit 138 Jahren unterstützt die Sparkasse Imst soziale und kulturelle Einrichtungen im Tiroler Oberland. Seit 2006 vertieft die damals gegründete Sparkasse Imst Privatstiftung diesen Gedanken, der bereits in der Gründung manifestiert wurde. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Sparkasse Imst Privatstiftung wurde 2016 erstmals der Förderpreis ausgeschrieben. „Die Bezirke Imst und Landeck markieren die Heimat und das Einzugsgebiet der Sparkasse Imst. Wir möchten dem Tiroler Oberland und der Bevölkerung etwas zurückgeben und somit zum Wohlstand der Region beitragen. Der Förderpreis untermauert diese Ambitionen“, betonen die beiden Vorstände der Sparkasse Imst AG, Mario Kometer und Markus Scheiring.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Anzeige
Das Freizeitticket bietet Familien ein ganzes Jahr lang Action und Spaß in Tirol!
2

Winter & Sommer
Urlaub daheim mit dem Freizeitticket Tirol

TIROL. Am 1. Oktober beginnt das neue Freizeitticket-Jahr! Das Freizeitticket Tirol garantiert ein ganzes Jahr lang – Winter und Sommer – viele tolle Freizeitvergnügen und sportliche Action für die ganze Familie bei 33 Bergbahnen & Kleinliften, 14 Freibädern & Seen, 6 Hallenbädern, 11 Eislaufplätzen und 13 Museen. Das Konzept des Freizeitticket Tirol ist in dieser Form und zu diesem Preis einzigartig in Österreich. Der Erfolg der letzten Jahre spricht dafür, 63.000 Tirolerinnen und...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen