Für den Klimschutz geradelt

Die Gewinner des Tiroler Fahrradwettbewerbs aus dem Bezirk Landeck, Bgm. Helmut Kofler und LA. Bgm. Anton Mattle, mit Anna Schwerzler von Klimabündnis Tirol (v. l.).
  • Die Gewinner des Tiroler Fahrradwettbewerbs aus dem Bezirk Landeck, Bgm. Helmut Kofler und LA. Bgm. Anton Mattle, mit Anna Schwerzler von Klimabündnis Tirol (v. l.).
  • Foto: Klimabündnis Tirol
  • hochgeladen von Othmar Kolp

GALTÜR/TÖSENS. Mehr als 2.000 Teilnehmer sind seit Anfang März beim Tiroler Fahrradwettbewerb 2,1 Millionen Kilometer für ein besseres Klima geradelt. Die Preisträger der Klimaschutzinitiative durften sich am 21. September, am Vortag des Autofreien Tages, am Innsbrucker Marktplatz über tolle Preise freuen.

Galtür ist Spitzenreiter
Eindeutiger Spitzenreiter unter den Veranstaltern war die Gemeinde Galtür. „Mit über 100 TeilnehmerInnen und mehr als 32.000 Kilometern sind wir als 760-Einwohner-Gemeinde unseren Mitbewerbern davon geradelt“, freut sich LA Bgm. Anton Mattle über die Auszeichnung. „Mein Dank gilt allen Teilnehmern des Bezirks Landeck, den Gemeindeamtsleitern die so hervorragend mobilisieren konnten und allen die sonst noch zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben “, betonte Mattle. Galtür kann sich jetzt über eine Radabstellanlage für die Gemeinde freuen.

Hauptpreis für Tösener Bürgemeister
Mit Bürgermeister Helmut Kofler aus Tösens wurde ein weiterer Gewinner aus dem Bezirk geehrt. Sein Einsatz als Teilnehmer des Fahrradwettbewerbs für den Umwelt- und Klimaschutz wurde mit dem 2. Platz und einem Gutschein für ein Wienwochenende für zwei Personen im 4-Sterne-Hotel, gestiftet von der ÖBB, belohnt. . „Beim Bau des Radwegs Via Claudia habe ich die Möglichkeit genutzt und bin diesen Sommer fleißig mit dem Rad unterwegs gewesen. Jetzt bin ich top fit und habe auch noch einen Preis gewonnen“, so Kofler.

Der Tiroler Fahrradwettbewerb wurde von Land Tirol und Klimabündnis heuer bereits zum zweiten Mal im Vorfeld zum Autofreien Tag ausgeschrieben. 56 Tiroler Gemeinden, 41 Betriebe und 23 Vereine haben zum Gelingen des Wettbewerbs beigetragen. In Tirol wird sowohl der Fahrradwettbewerb als auch der Autofreie Tag von Klimabündnis Tirol im Rahmen des Interreg IV A-Projekts „Gemeinden mobil“ koordiniert und aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.