Mögliche "Luxus-Gagen"
Gehälter bei Venet Bergbahnen AG sollen offengelegt werden

Bei der Venet Bergbahnen AG sollen die Gemeinderäte Einsicht in die Gehälter nehmen können.
4Bilder
  • Bei der Venet Bergbahnen AG sollen die Gemeinderäte Einsicht in die Gehälter nehmen können.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS (otko). Bei der Venet Bergbahnen AG sollen die Gemeindemandatare demnächst Einsicht in die Gehälter bekommen. Derzeit kursieren Gerüchte über mögliche "Luxus-Gagen".

Einsicht in Gehälter nehmen

Aufgrund der Aufhebung des Beschlusses der Gemeindeaufsicht muss der Landecker Gemeinderat die Gewährung eines Darlehens für die Venet Bergbahnen AG im Dezember neu beschließen. Auch die Gemeinde Zams als zweitgrößter Aktionär muss den bereits gefassten Beschluss für das Venet-Rettungspaket anpassen bzw. neu fassen. Dies bestätigte Bgm. Siegmund Geiger bei der Gemeinderatssitzung am 23. November – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten.
GV Mathias Venier (Freiheitliche) forderte, dass man das Prozedere gleich dazu nutzen sollte, als Gemeinde Einsicht in gewisse Zahlen zu nehmen. "Ich würde als Mandatar gerne einen Einblick in die Aufstellung der Gehälter nehmen. Natürlich sollen dies anonymisiert erfolgen." Inzwischen hat er die Zusage erhalten, dass eine Einsicht für Mandatare demnächst erfolgen soll.

FP-GV Mathias Venier: "Ich würde als Mandatar gerne einen Einblick in die Aufstellung der Gehälter nehmen:"
  • FP-GV Mathias Venier: "Ich würde als Mandatar gerne einen Einblick in die Aufstellung der Gehälter nehmen:"
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Transparenz jetzt besonders wichtig

Derzeit macht im Talkessel Landeck-Zams das Gerücht die Runde, dass eine Mitarbeiterin der Buchhaltung der Venet Bergbahnen AG 6.200 Euro brutto verdienen soll. Auch der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch hatte zuletzt mehr Transparenz bei dem Seilbahnunternehmen gefordert, da er der Betrieb laufend mit Steuergeld subventioniert werde. "Dieser Vorstoß ist zu sehr begrüßen und es ist wichtig, dass die Gemeindemandatare Einsicht nehmen können. Gerade jetzt muss bei der Venet AG Transparenz ganz oben stehen. Falls sich aber die Gerüchte über solche Top-Gagen bewahrheiten sollten, dann raufen sich die vielen ehrenamtlichen Leute die Harre, die sich gerade für einen Betrieb des Riefenliftes einsetzen. Auch gegenüber den Mitarbeitern wäre dies ein Affront, wenn in der Geschäftsstelle Luxus-Gagen ausbezahlt werden. Wenn da weiter so gewirtschaftet wir, dann wird unser Hausberg bald nicht mehr lange unser Hausberg sein."

LA Benedikt Lentsch fordert bei der Venet Bergbahnen AG mehr Transparenz.
  • LA Benedikt Lentsch fordert bei der Venet Bergbahnen AG mehr Transparenz.
  • Foto: SPÖ Tirol
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Am Venet etwas umsetzen

Auf Anfrage der BEZIRKSBLÄTTER möchte Venet-Aufsichtsratsvorsitzender und Interims-Stadtchef Thomas Hittler mit dem Hinweis auf den Datenschutz keinen Kommentar zu den Gehältern abgeben. "Als Politik wollen wir am Venet etwas machen und umsetzen. Wir arbeiten derzeit fest daran", so Hittler.

Venet-AR-Vorsitzender Thomas Hittler gibt zur Diskussion um die Gehälter keinen Kommentar ab.
  • Venet-AR-Vorsitzender Thomas Hittler gibt zur Diskussion um die Gehälter keinen Kommentar ab.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp
Venet-Rettungspaket nochmals auf der Tagesordnung

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen