Kappler triumphiert bei Pizzameisterschaft

Pizzabäcker Mario Mayer (Pizza Rios) aus Kappl holte sich den Sieg beim Giro Pizza d'Europa.
10Bilder
  • Pizzabäcker Mario Mayer (Pizza Rios) aus Kappl holte sich den Sieg beim Giro Pizza d'Europa.
  • hochgeladen von Othmar Kolp

KAPPL (otko). Pizzabäcker Mario Mayer aus Kappl (Pizza Rio's) strahlt über das ganze Gesicht als er auf seinen überlegenen Sieg bei der Ausscheidung für die Europäische Pizzameisterschaft in Bozen angesprochen wird. "Das Handy hat andauernd geklingelt und viele Leute haben mir gratuliert", so Mayer.
An den Startplatz ist er relativ unverhofft gekommen. "Mein italienischer Vertreter, von dem ich die Produkte beziehe, hat angerufen und gesagt, dass er einen Platz für die Ausscheidung der Europäischen Pizzameisterschaft hat und ich mitmachen soll", erzählt Mayer. Da der 20. Oktober ein Montag war und die Kappler Pizzeria dort Ruhetag hat, ist er dann nach längerem Überlegen hin gefahren. Unter den 25 Teilnehmern war er der einzige Österreicher. "Ich hatte die Startnummer 23 und somit Zeit mir das Ganze anzuschauen. Die italienischen Konkurrenten hatten große Holzplatten, Blumendekorationen sowie Wein, Bier und Prosecco für die Jury dabei. Da ich das erste mal bei so einer Meisterschaft dabei war, hatte ich nichts mit ", berichtet Mayer vom ersten Eindruck.

Großartiger Moment

An den Start ging er mit seiner Pizza Primavera mit frischen Cocktailtomaten, Büffelmozzarella, Prosciutto, frischem Basilikum und frisch geriebenem Parmesan. "Obwohl ich schon ein paar tausend Pizzen gemacht habe, war ich noch nie so nervös", schildert der Kappler. Von der vierköpfigen Jury gab es jeweils maximal 90 Punkte für das Aussehen und max. 90 Punkte für den Geschmack zu vergeben. "Als dann bei der Preisverteilung mein Name beim ersten Platz verkündet wurde, war dies ein großartiger Moment. Den ersten Platz in Italien zu holen war gewaltig. Bei den Italienern hat sich der Jubel natürlich in Grenzen gehalten", lächelt Mayer. Mit 716 von max. 720 Punkten ließ er die scheinbar überlegene italienische Konkurrenz weit hinter sich. Der Zeit- und Drittplatzierte folgen mit 698 bzw. 687 Punkten.

Teig als Erfolgsrezept

Über das Geheimnis seines Erfolges hüllt er sich in Schweigen. "Wir setzten ganz bewusst auf Qualität und machen den Teig und die Tomatensoße selber. Dafür sind sind wir im ganzen Tal bekannt. Mein Teig ist besonders luftig und an dem Tag hat einfach alles gepasst", verrät Mayer.
Zusammen mit neun weiteren Konkurrenten hat sich der Kappler mit seinem Sieg bei der Vorentscheidung für die Europameisterschaft in Hamburg qualifiziert. Diese wird im März 2015 stattfinden.
Infos: Pizza Rios in Kappl

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.