Umfassende Räumarbeiten
Kaunertaler Gletscher wieder für Skibetrieb freigegeben

Ein aktuelles Bild vom Kaunertaler Gletscher.
  • Ein aktuelles Bild vom Kaunertaler Gletscher.
  • Foto: Kaunertaler Gletscher
  • hochgeladen von Othmar Kolp

KAUNERTAL. Nach den ergiebigen Schneefällen war der Kaunertaler Gletscher zuletzt gesperrt. Am Samstag, den 19. Jänner 2019 startet nach den umfassenden Räum- und Präparierungsarbeiten wieder der Skibetrieb.

Alle Anlagen ab Sonntag in Betrieb

Seit vergangenem Dienstag laufen am Kaunertaler Gletscher die Vorbereitungen zur Wiederaufnahme des Skibetriebs nach den zuletzt intensiven Schneefällen. Am Samstag gehen die Karlesjochbahn, die Ochsenalmbahn I + II sowie der Schlepplift Nörderjoch und Weisseeferner in Betrieb, ab Sonntag dann alle weiteren Anlagen.
„Die Schneedecke ist aktuell über vier Meter hoch, die Bedingungen sind perfekt, das Panorama mit dem vielen Schnee ist einfach traumhaft“, erklärt Betriebsleiter Franz Wackernell
, der seit über 30 Jahren am Kaunertaler Gletscher tätig ist. „Dass so große Schneemengen innerhalb so kurzer Zeit gekommen sind, habe ich in all den Jahren nur sehr selten erlebt. Zuletzt vor 20 Jahren.“

Herausforderung

Besonders herausfordernd war die Räumung der Gletscherstraße im Bereich der Ufer am Gepatsch-Stausee. Hier haben sich die Mitarbeiter der Kaunertaler Gletscherbahnen sowohl vom Berg als auch vom Tal aus durchgearbeitet. „Die vergangenen Tage waren für unser Team sehr intensiv, letztlich konnten wir unser Ziel erreichen und die Straße frei bekommen“, so Wackernell.

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.