Kein Top-Ten-Platz für Flirscher Andy Matt

AMERIKA/FLIRSCH. Österreichs Skicrosser blieben beim Weltcup-Rennen in Telluride (USA) ohne Top-Ten-Platzierung. Der Flirscher Andy Matt überstand bei den Herren nach einer Kollision der vor ihm gelegenen Victor Oehling Norberg (SWE) und Patrick Gasser (SUI) zwar die Startrunde, im Viertelfinale kam für den Tiroler dann jedoch das Aus.

Platz 16 für Matt
Der Flirscher, der in Nordamerika offenbar noch nicht das optimale Gesamtpaket gefunden hat, landete damit auf Platz 16. Der Sieg ging an den slowenischen Weltcup-Sieger Filip Flisar vor Brady Leman (CAN), Armin Niederer (SUI) und Jean Frederic Chapuis (FRA).

Autor:

Marion Prieler aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.