"Landeck Wind" erpielt 2. Platz beim Bundeswettbewerb

3Bilder

LANDECK. 26 Orchester mit mehr als 1.000 Kindern und Jugendlichen stellten sich am 25. Oktober 2015 in Linz im Brucknerhaus einer internationalen Jury, die hochgradig besetzt war. Insgesamt nahmen mehr als 10.000 Jugendliche (200 Orchester) bei den Landesausscheidungen teil, die im Frühjahr in den Bundesländern stattgefunden haben.
"Bei der Landesausscheidung in Tirol, ist es 'Landeck Wind' gelungen, sich zum Bundesfinale zu qualifizieren. Beim Finale am 25. Oktober konnte sie die Jury voll überzeugen und erreichte mit 89,1 Punkten in ihrer Gruppe den hervorragenden 2. Platz", zeigt sich Direktor Luis Sprenger erfreut.

Hohes Niveau

„Landeck Wind“ ist ein Jugendblasorchester, welches aus SchülerInnen der Landesmusikschule (LMS) Landeck besteht. Landeck Wind wurde im Juni 2006 gegründet und wird von Stefan Köhle geleitet. Um in diesem Orchester mitspielen zu können, gibt es ein Auswahlverfahren. Bei einem Probespiel, welches jedes Jahr stattfindet, können sich die SchülerInnen für dieses besondere Auswahlorchester qualifizieren.
So kann gewährleistet werden, dass begabte SchülerInnen die Möglichkeit bekommen, in diesem Orchester mitzuspielen. Geprobt wird immer in kurzen Probephasen, damit die Mitglieder des Orchesters nicht zu viele Proben in ihren Heimatkapellen versäumen. Um auf diesem hohen Niveau musizieren zu können, erfordert es professionelles Arbeiten vom Dirigenten und die Zusammenarbeit aller KollegInnen der LMS Landeck. Das Durchschnittsalter liegt derzeit bei 15 Jahren.
Neben zahlreichen Konzertauftritten konnte das Orchester bei den letzten Jugendblasorchesterwettbewerben 2007, 2009 und 2011 jeweils den Landessieg in Tirol für sich verbuchen und somit Tirol beim Bundeswettbewerb vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen