PLUS - MINUS
Lob wem Lob gebührt - Nr. 1

Bitte für Vollbildmodus in das Bild hinein klicken.
Am 1. Juli wurde die Gefahrenquelle noch am selben Tag behoben. Absatz zwischen Asphalt und Schotterfahrbahn wurde ebenso beseitig, wie auch die herausragenden Reste der ehemaligen Absperrpflöcke planeben mit dem Asphalt beseitigt wurden. Wie man an den staubigen Radspuren über dem dunklen und noch frischen Asphalt gut erkennen kann, ist dieses Hindernis nun endgültig beseitigt.
2Bilder
  • Bitte für Vollbildmodus in das Bild hinein klicken.
    Am 1. Juli wurde die Gefahrenquelle noch am selben Tag behoben. Absatz zwischen Asphalt und Schotterfahrbahn wurde ebenso beseitig, wie auch die herausragenden Reste der ehemaligen Absperrpflöcke planeben mit dem Asphalt beseitigt wurden. Wie man an den staubigen Radspuren über dem dunklen und noch frischen Asphalt gut erkennen kann, ist dieses Hindernis nun endgültig beseitigt.
  • Foto: © by Ing. Günter Kramarcsik
  • hochgeladen von Günter Kramarcsik

Vor ca. 1 Jahr wies ich unter "Rad- Trekking auf Radwege im Bezirk Landeck # 5137" auf einen Umstand hin, welcher zu Radunfälle führen könnte.

Damals am 4.7.2018 schrieb ich:
"Diese Absperrpflöcke sind eigentlich sinnlos, denn das Verkehrszeichen sollte ausreichend sein um die Fahrzeuglenker von motorisierten Fahrzeugen von der Benützung dieses Rad- und Fußweges zu verhindern."

Worauf irgendwann die Pflöcke abgeschnitten wurden. Weil es noch immer uneinsichtige Kraftfahrer gab, musste die Gemeinde Zams mit Beton- Leitplanken den KFZ- Verkehr wieder aussperren und stellte eine Verengung der Fahrspur für Autos und Radfahrer her.

Jedoch blieb nun der Rest der ehemaligen Absperrpflöcke in der Fahrbahnoberfläche und damit wurde die Sturzgefahr für Radfahrer zusätzlich verschärft, weil dieser Rest noch schneller übersehen werden kann, als dies auf den Pflock zutraf! Kürzlich machte mich ein radelndes Ehepaar auf diese verschärfte Gefahrensituation aufmerksam.

Ich wandte mich am 1. Juli in dieser Gelegenheit an den Zammer Bürgermeister Mag. Siegmund Geiger und das Problem wurde noch am selben Tag behoben! Bauhofleiter Ing. Norbert Grissemann konnte mich noch am selben Tag von der Beseitigung der Gefahrenquelle per Mail informieren.

Ein GROSSES PLUS + VIEL APPLAUS dem Bürgermeister und dessen Bauhofteam! 

Bitte für Vollbildmodus in das Bild hinein klicken.
Am 1. Juli wurde die Gefahrenquelle noch am selben Tag behoben. Absatz zwischen Asphalt und Schotterfahrbahn wurde ebenso beseitig, wie auch die herausragenden Reste der ehemaligen Absperrpflöcke planeben mit dem Asphalt beseitigt wurden. Wie man an den staubigen Radspuren über dem dunklen und noch frischen Asphalt gut erkennen kann, ist dieses Hindernis nun endgültig beseitigt.
Bitte für Vollbildmodus in das Bild hinein klicken.
Lötzradweg von Zams nach Landeck - Perjen vor 1 Jahr!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen