„Die sieben Leben des Maximilian“
Maximilian I. auf Schloss Landeck und in Altfinstermünz

LRin Beate Palfrader (Mitte) präsentierte gemeinsam mit den Intendanten Manos Tsangaris (rechts außen) und Daniel Ott (links) sowie dem Projektleiter für Landeck, Franz Geiger, „Die sieben Leben des Maximilian“.
  • LRin Beate Palfrader (Mitte) präsentierte gemeinsam mit den Intendanten Manos Tsangaris (rechts außen) und Daniel Ott (links) sowie dem Projektleiter für Landeck, Franz Geiger, „Die sieben Leben des Maximilian“.
  • Foto: © Land Tirol/Oswald
  • hochgeladen von Othmar Kolp

LANDECK/NAUDERS. Aktuelles Musiktheater mit Aufführungen auf Schloss Landeck und in Altfinstermünz bildet den Höhepunkt des Maximilianjahres.

Musiktheater in Landeck und Altfinstermünz

Lienz, Stams, Schwaz, Hall, Landeck, Altfinstermünz und Innsbruck – all diese Stätten verbindet das Festival für aktuelles Musiktheater „Die sieben Leben des Maximilian“ vom 20. bis 30. Juni 2019 zu einem klingenden Ganzen. Kulturlandesrätin Beate Palfrader stellte kürzlich gemeinsam mit den Intendanten Daniel Ott und Manos Tsangaris die Details vor.
„Mit rund 1.500 Mitwirkenden stellt das Musikfestival sicherlich den Höhepunkt des Maximilianjahres dar. Für jeden der sieben Orte wurden Kompositionsaufträge vergeben, die Uraufführungen erfolgen jeweils in enger Zusammenarbeit mit lokalen Musik- und Kulturschaffenden“, freut sich die Landesrätin auf das große Kulturevent, welches im Rahmen des Gedenkjahres anlässlich des 500. Todestages des Habsburgerkaisers von Land Tirol, Stadt Innsbruck mit Beteiligung von Innsbruck Tourismus und Tirol Werbung ins Leben gerufen wurde.

„Maximilian der Reisende“

Die Komponistin Carola Bauckholt wird mit ihrer Kompositionsklasse der Anton Bruckner Privatuniversität Linz Werke für das Schloss Landeck maßschneidern und zu einem Stationentheater formen. Für „Maximilian der Reisende“ wirken neun KomponistInnen aus China, Deutschland, Iran, Israel, Korea und Mexiko zusammen, die alle in Österreich leben und für die Reisen und übernationales Denken normal und alltäglich sind. „Das Reisen selbst wird zur Metapher für Maximilians Leben, Frauen und Familie, Sterben, Krieg und Tod. Ganz im Sinne Kaiser Maximilians ‚Gedächtnus‘ findet dieses in einer heutigen Reflexion durch junge Kunstschaffende in einem zeitgenössischen Musiktheater Resonanz, Ausdruck und Fortsetzung“, erklärt Franz Geiger, der Projektleiter. Der Eintritt ist frei.
28. Juni: 19.30 Uhr
Komposition, künstlerische Gesamtleitung: Carola Bauckholt,
Kompositionsklasse Anton Bruckner Privatuniversität Linz
Texte: Originaltexte von Margarethe von Österreich „Complainte“, Sebastian Brant u.a.
Dramaturgie: Norbert Mladek
Dirigenten: Helmut Schmid, Martin Handle

Fin al Cunfin  – eine Grenzüberschreitung

Die Grenz-Anlage Altfinstermünz steht als akustische Installation im Zentrum dieser Musiktheater-Aktion.Dieses historische Bollwerk wird durch einen einziehenden „Triumphzug“ von der schweizerischen Seite über einen ausziehenden „Trauerzug“ auf der österreichischen Seite erreicht. Die Aktion zitiert Texte sowohl aus dem unter Maximilian verkündeten „Ewigen Landfrieden“ und der kriegerischen Auseinandersetzungen des Jahres 1499 als auch die aktuelle Debatte über die weiterhin  bestehende Grenze – heute eine Außengrenze der EU. Durch das Mitwirken der BewohnerInnen beider Regionen und ihrer Sprachen wird das Trennende thematisiert  und überwunden.
29. Juni 2019: 14 Uhr – Hochfinstermünz, Bierweg / Einmündung Via Claudia Augusta; 16 Uhr – Vinadi / Weinberg
Im Anschluss gibt es ein Fest mit Ils Fränzlis da Tschlin in Altfinstermünz.
Komposition, Konzept: Daniel Ott
Regie, Konzept, Zuspielungen: Enrico Stolzenburg
Mitwirkende (Auszug):
Saxofon: Remo Schnyder
Akkordeon: Hans Hassler
Trompete: Ralf–Werner Kopp
Ils Fränzlis da Tschlin
Società da Musica Tschlin
Cor masdà Tschlin
Società da Musica Ramosch
Cor masdà Valsot
Chor Nauders / Reschen
Freiwillige Feuerwehr Nauders
Oberländer Landsturm Silz
Musikkappelle, Bergrettung und Jägerschaft Nauders
Jungkrampusse Nauders

Alle Infos: siebenleben.maximilian2019.tirol

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen