Nach starkem Unwetter
Murenabgänge in Strengen und Grins

Nach starken Regenfällen ging vom Dawintobel eine Mure ins Ortsgebiet von Strengen ab.
13Bilder
  • Nach starken Regenfällen ging vom Dawintobel eine Mure ins Ortsgebiet von Strengen ab.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Daniel Schwarz

Kräftige Unwetter ließen am Samstagabend in Strengen und Grins Muren abgehen. Betroffen sind Straßen, Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Eine Tischlerei in Strengen wurde komplett zerstört.

STRENGEN (das). Fast sah es in diesem Jahr so aus, als würde der Bezirk Landeck von größeren Naturereignissen verschont bleiben. Am 31.August ging jedoch nach starken Regenfällen, gegen 18:10 Uhr im Gemeindegebiet von Strengen (Ortsteil Klaus) vom Dawintobel eine Mure ab. Die Mure führte dabei große Mengen an Gestein, teilweise in der Größe eines Kleinwagens mit. Die B 171 wurde im Ortsteil Klaus, auf einer Breite von ca 70 Meter, 2 - 3 Meter hoch verlegt.

Häuser beschädigt bzw. zerstört

Es wurden zumindest drei nahe am Dawinbach liegende Wohnhäuser und ein Wirtschaftsgebäude beschädigt, eine Tischlerei darunter wurde komplett zerstört. Die Bewohner wurden aufgrund der anhaltenden Niederschläge am Samstag vorsorglich evakuiert. Personen kamen bei dem Ereignis niht zu Schaden. Die Tiroler Straße B171 wurde auf einem 70 Meter langen Abschnitt zwei bis drei Meter hoch verschüttet, der für jeden Verkehr gesperrt ist. Die frühestens am Dienstag zu Ende gehende Umleitung erfolgt auf die Arlberg Schnellstraße S16.

Erkundungsflug am Sonntag

Der in Innsbruck stationierte Landeshubschrauber kam am Sonntag, in der Früh, für einen Erkundungsflug mit Bgm. Harald Sieß und einem Experten der Wildbach-und Lawinenverbauung in Strengen am Arlberg zum Einsatz. Danach erfolgte Entwarnung: Die gestern vorsorglich erfolgte Evakuierung von zwölf AnrainerInnen des Dawinbaches konnte aufgehoben werden.

Die Aufräumarbeiten in Strengen haben in Absprache mit der Wildbach-und Lawinenverbauung bereits begonnen.

Video zum Murenabgang in Strengen (Quelle: facebook)

Murenabgang auch in Grins

Auch im Gemeindegebiet von Grins, ging gegen 17:50 Uhr nach starken Regenfällen, über den Grinner Mühlbach, ebenfalls eine Mure ab. Das neu errichtete Auffangbecken im Bereich Gurnau ist aktuell bis etwa zur Hälfte mit Muren Material gefüllt. Eine Vermurung der darunter liegenden Gewerbebetriebe konnte somit verhindert werden. Die B 171 wurde vorsorglich bis um 20:00 Uhr gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die S 16 Arlberg Schnellstraße. In Grins kam es zu keine Personen- und Sachschäden.

Video zum Murenabgang in Grins (Quelle: facebook)

Mehr Nachrichten aus dem Bezirk Landeck:Nachrichten Landeck

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Daniel Schwarz aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen