"Frizzey Light Helptour 2018"
Nepal: Weihnachtspakete für die Ärmsten der Armen

Frizzey Greif: "Mein schönstes Weihnachtsgeschenk – Weihnachtspakete für die Ärmsten der Armen."
31Bilder
  • Frizzey Greif: "Mein schönstes Weihnachtsgeschenk – Weihnachtspakete für die Ärmsten der Armen."
  • Foto: Frizzey Light
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Beim "Frizzey Light Christmas Event 2018" sind für die bereits 5. Hilfstour 11.500 Euro für 143 Weihnachtspakete für die Vergessenen in Nepal zusammengekommen.

Nächstenliebe aus Tirol

LANDECK/ZAMS. "Ich bin überwältigt über das vorweihnachtliche Geschenk der Nächstenliebe aus Tirol und weit über die Grenzen hinaus", so Friedensbotschafter Frizzey Greif. Beim Frizzey Light Christmas Event 2018 im Alten Kino Landeck gab es eine hervorragende Atmosphäre, ein professionelles Film- und Musikerlebnis, durch die Einladung vom Extraklub Landeck (Franz Tiefenbrunn mit Sabine und Wolfgang Egg mit Gertie) sowie durch das KORG Zams (Julia Schmitzberger). Die Percussiongruppe von Martin Handle und Christian Unsinn diente als Opener der Dokumentarfilme von Frizzey Greif, die den Ärmsten der Armen eine Stimme gaben, für die bereits fünfte Frizzey Light Helptour.

5. Hilfstour in Nepal

Ab 18. Dezember reist er nach Nepal, wo die non profit organization FRIZZEY LIGHT zu Weihnachten am 24. Dezember in Mugu, dem ärmsten Bezirk, beginnt, wochenlang Hilfsgüter in den abgelegensten Gebieten bei den Vergessenen vor Ort zu verteilen und die Betroffenen medizinisch versorgen, wo noch nie eine Hilfe da war. Inzwischen sind zum Organisator Frizzey Greif, Kamerafrau Christine Jarosch, den 32 Sherpas, Nepalkenner Tshering Lama Sherpa, zwei Krankenschwestern auch noch noch eine Gynäkologin und ein Arzt dazu gekommen. Neben den vielen Spenden, die u.a. durch die Unterstützung herzgebildeter Medien, die nicht auf die Einschaltquoten achten, sind bei den Veranstaltungen: „Die Vergessenen in Nepal – Weihnachten zum Nachdenken“ im Alten Kino Landeck & KORG Zams über 11.500 Euro für 143,5 Weihnachtspakete durch viele neue Sponsoren, Unterstützer und die Spendenbox zusammen gekommen. Frizzey: „Ich möchte nie mehr wieder in die Augen eines frierenden Kindes schauen, wenn es keinen Anorak mehr zum Verteilen gibt.“ (Orig. Szene aus dem Dokumentarfilm)


Neue Mitglieder helfen

Filme sagen mehr als tausend Worte: 25 neue Mitglieder kamen nach den Vorstellungen zum Verein. Sieben Veranstaltungen mit über 400 Besuchern, darunter verschiedene Schulklassen. Weitere Pädagogen/innen haben sich bereits für die nächsten Frizzey Light Präsentationen ab Feber 2019 gemeldet. Neben den Hilfsprojekten in bereits über 30 der abgelegensten Gebiete Nepals sind hochwertige, aussagekräftige Filme entstanden, die besonders in den Schulen großen Anklang finden.
Mag. Manfred Prantner (HAK Landeck) neues Mitglied: "Es ist immer wieder bewegend zu sehen, was für enorme Belastungen Frizzey und Christine auf sich nehmen, um den Ärmsten der Welt ihr Leben zu erleichtern und kann nur raten, diese großartigen Projekt zu unterstützen.
Mag. Isabel Reheis (NMS Landeck) neues Mitglied: "Ich bin immer noch tief berührt und beeindruckt – Hut ab! Kann nur jedem raten, ebenfalls Mitglied des Frizzey Light Vereins zu werden."
Dr. Helga Noflatscher-Posch (Direktorin KORG Zams) neues Mitglied: "Wir wissen nicht, was wirkliche Kälte, Hunger, Armut ist, welche Schulwege dort zu gehen sind u.v.a.m. Frizzey zeigt uns sehr lehrreich in den Dokumentarfilmen die Realität. Wir unterstützen gerne das zweite Mal diese einmaligen Hilfsprojekte und wissen, dass bei dieser Organisation nichts in die Verwaltung geht und vor Ort bei den Richtigen nachhaltig verteilt wird."
Meraner Dietmar (Wellwasser) – langjähriger Sponsor: "Es ist für mich eine Ehre, persönlich die Getränke zur Verfügung zu stellen für diesen einmaligen Verein. Ich kenne Frizzey und seine Hilfsprojekte seit Beginn."

300 Weihnachtspakete

Durch den Aufruf zu Weihnachten Unschuldige vor dem Erfrieren zu retten sind 289 Weihnachtspakete gespendet worden und jedes weitere Paket hilft Menschenleben retten. Schaffen wir 300 Pakete bis Weihnachten?
"Danke allen Sponsoren, Mitgliedern, Spendern, Medien, freiwilligen Helfern für euer großes Herz. Danke allen, denen bewusst ist, dass sie den Unschuldigen, Vergessenen, Ärmsten der Armen durch ihre Mitgliedsbeiträge, Kunst, Medienberichte, als Sponsor, Spender, Schule, freiwillige Helfer, usw. dazu beitragen, dass wir ehrenamtlich die Hilfsprojekte organisieren, um diese vor Ort in Taten umzusetzen und dokumentieren", so Frizzey Greif.
Alle Infos und Fotos: www.frizzey-light.org

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen