Gemeinde Ischgl
Neue Kinderkrippe "Sausewind" eröffnet

Neue Kinderkrippe "Sausewind" in Ischgl: Planer Thomas Spiss, Bgm. Werner Kurz, Leiterin Anna Zangerl-Loidl, Irene Wechner und Vizebgm. Emil Zangerl (v.l.).
15Bilder
  • Neue Kinderkrippe "Sausewind" in Ischgl: Planer Thomas Spiss, Bgm. Werner Kurz, Leiterin Anna Zangerl-Loidl, Irene Wechner und Vizebgm. Emil Zangerl (v.l.).
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ISCHGL (otko). Die Gemeinde Ischgl investierte 150.000 Euro für die Adaptierung der Räumlichkeiten für die neue Kinderkrippe  im alten Gemeindeamt.

Große Nachfrage

Viel Bewegung steht am Programm der kürzlich eröffneten Kinderkrippe in Ischgl. Der Name "Sausewind" ist Programm. Auch in der Paznauner Tourismusmetrople gibt es eine große Nachfrage nach einer Kinderbetreuung – bisher mussten die Eltern mit ihren Schützlingen nach See ausweichen. In die Adaptierung der Räumlichkeiten im alten Gemeindeamt wurden 150.000 Euro investiert, wobei auch um Förderungen angesucht wird.

Lange Überlegung – schnelle Umsetzung

Vergangenen Freitag wurde die neue Kinderbetreuungseinrichtung von Pfarrer Michael Stieber feierlich gesegnet. Für Bgm. Werner Kurz und seinen Stellvertreter Emil Zangerl ist die ein Freudentag. "Seit 2013 haben wir uns darüber Gedanken gemacht und auch einen Ausbau des Kindergartens überlegt. Diese Pläne wurden ad acta gelegt. Auch ein Projekt auf einer anderen Parzelle ist nicht zustande gekommen. Dem Einsatz einiger Mütter ist es aber zu verdanken, dass es nun zu dieser Lösung kam", betonte Bgm. Kurz.
Der Beschluss wurde im April gefasst und im Mai mit den Bauarbeiten begonnen. Das Planungsbüro "Spiss & Partner" sowie die Firmen und der Bauhof sorgten dann für die rasche Umsetzung bis August. In diesem Zusammenhang dankte der Dorfchef auch Kinderkrippen-Leiterin Anna Zangerl-Loidl und Mitarbeiterin Irene Wechner für ihre unentgeltliche Mithilfe bei der Einrichtung im Sommer. "Der Name Sausewind ist mir bei nächtlicher Arbeit eingefallen und passt hier in dreifacher Form, nämlich für die Kinder, Eltern und die Gemeinde", so Kurz.

Geburtenstarker Jahrgang

Die Räumlichkeiten der neuen Kinderkrippe sind rund 200 Quadratmeter groß und umfassen  Spielräume, einen Bewegungsraum, eine Küche, eine Garderobe, ein WC und ein Büro. Geöffnet hat die Kinderkrippe von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie am Dienstagnachmittag von 13.30 bis 16 Uhr. Während der Saison ist auch am Samstag geöffnet sowie in den Ferien am Mittwoch- und Samstagnachmittag. "Die Zeiten sind mit dem Kindergarten abgesprochen. 16 Kinder ab eineinhalb Jahren sind derzeit angemeldet und es gibt aktuell einen geburtenstarken Jahrgang", informiert Leiterin Zangerl-Loidl.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.