Zams
Neues Wohnprojekt in der Unterengere geplant

In der Unterengere könnte neben dem WE-Projekt (vorderes Grundstück) bald auch die Neue Heimat Tirol auf der hinteren Wiese bauen.
2Bilder
  • In der Unterengere könnte neben dem WE-Projekt (vorderes Grundstück) bald auch die Neue Heimat Tirol auf der hinteren Wiese bauen.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS (otko). Der Zammer Gemeinderat diskutierte über ein weiteres Wohnprojekt in der Unterengere. Es soll am Nachbargrundstück des umstrittenen WE-Wohnprojekts entstehen.

Umstrittenes Wohnprojekt

Im Zammer Ortsteil Unterengere ist inzwischen wieder Ruhe eingekehrt. Eine umstrittene Wohnanlage hatte in den vergangen Jahren aber für einen gehörigen Wirbel gesorgt. Anrainer hatten sich gegen ein Wohnprojekt des gemeinnützigen Wohnbauträger WE (Wohnungseigentum) auf einem Grundstück der Diözese zur Wehr gesetzt. Dort soll eine Wohnanlage mit vier einzelnen Baukörpern mit 35 Einheiten samt Tiefgarage gebaut werden. Unterschriften wurden von der Bürgerinitiative "Lebenswertes Zams"gesammelt und Einsprüche gegen die Erlassung des Bebauungsplans erhoben (siehe Link). Kritisiert wurde vor allem die Höhe und die Dichte der geplanten Baukörper, die nicht in den Ortsteil mit vielen Einfamilienhäusern passen würden, sowie die unzureichende Verkehrsanschließung. Im Gemeinderat wurden die Einsprüche aber mehrheitlich abgewiesen, da das öffentliche Interesse überwog. Obwohl der Baubescheid bereits seit längerem vorliegt, sind bis dato die Bagger noch nicht aufgefahren.

Zwei neue Wohngebäude

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde aber bereits ein weiteres Wohnprojekt präsentiert und über den Bebauungsplan diskutiert. "Auf dem privaten Nachbargrundstück spiegelbildlich zum WE-Projekt sind zwei Wohnhäuser mit jeweils sechs Einheiten sowie einer Tiefgarage geplant. Errichtet und vermietet werden sollen die Gebäude durch die Neue Heimat Tirol. Wie beim WE-Projekt werden auch hier für den gemeinnützigen Wohnbau bei der Dichte und Höhe die gleichen Parameter anwendet", erläuterte GR Andreas Grüner, Obmann des Raumordnungsausschusses. Einstimmig beschlossen hat der Gemeinderat vorerst aber nur die Entwurfsauflage des Bebaungsplans, da die Pläne bis dorthin nur mündlich vorgetragen wurden und auch noch keine Verträge unterschrieben worden sind. Laut Grüner erfolgt der Beschluss für den Erlass erst, wenn die Vereinbarung mit der Neuen Heimat Tirol unterschrieben sei.

Zweite Zufahrtsstraße

FPÖ-GV Mathias Venier sprach in der Diskussion nochmals die schwierige Zufahrtssituation in die Unterengere an.
"Je mehr sich in der Unterengere entwickelt, umso nötiger ist der Bedarf für eine zweite Zufahrtsstraße. Für eine weitere Erschließungsstraße westlich der Venet Bergbahn braucht es aber Grundflächen. Hier gibt es aber mehrere Grundeigentümer, die betroffen sind", entgegnete Bgm. Siegmund Geiger.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

In der Unterengere könnte neben dem WE-Projekt (vorderes Grundstück) bald auch die Neue Heimat Tirol auf der hinteren Wiese bauen.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen