Urkundenverleihung
NMS Pfunds: 32 EnergiedetektivInnen ausgebildet

Vizebgm. Peter Wille, LA Cornelia Hagele, NMS-Dir. Felix Simon Gredler, Bruno Oberhuber, GF von Energie Tirol und Bgm. Rupert Schuchter freuen sich mit den 32 EnergiedetektivInnen.
  • Vizebgm. Peter Wille, LA Cornelia Hagele, NMS-Dir. Felix Simon Gredler, Bruno Oberhuber, GF von Energie Tirol und Bgm. Rupert Schuchter freuen sich mit den 32 EnergiedetektivInnen.
  • Foto: Energie Tirol
  • hochgeladen von Othmar Kolp

PFUNDS. Die SchülerInnen der NMS Pfunds leisten einen Beitrag für Tirols Energieautonomie.


Thema Energie im Unterricht


Die e5-Gemeinde Pfunds im Tiroler Oberland setzt sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten für die effiziente Nutzung von Energie ein. Vor gut zwei Jahren hatte das e5-Team rund um Vizebürgermeister Peter Wille dann die Idee, das Thema Energie auch vermehrt in den Unterricht der örtlichen NMS einfließen zu lassen. Gesagt getan: Die Ausbildung der Kinder zu „EnergiedetektivInnen“ war beschlossene Sache. Nun durchlaufen die SchülerInnen verschiedene Etappen auf dem Weg zum Titel „EnergiedetektivIn“.

Zur Energiewende beitragen

„Es freut mich heute hier zu sein und so viele junge MitstreiterInnen auszeichnen zu dürfen. In Lehrgängen wie diesem hier, erfahren die jungen Erwachsenen, wie sie selbst aktiv etwas zur Energiewende beitragen können und tragen dieses Wissen und dieses Bewusstsein weiter“, gratuliert LA Cornelia Hagele den frisch gebackenen EnergiedetektivInnen und der Gemeinde Pfunds. Die Energieautonomie sei in mehrerlei Hinsicht ein Generationenprojekt: „Wir wollen die Energiewende innerhalb einer Generation bis 2050 schaffen und damit die Lebensqualität unserer Kinder und der kommenden Generationen sichern.“
Das Basiswissen erlangen die Kinder in der zweiten Schulstufe durch einen Workshop der Schulinitiative Tirol – Die Energiewende. „Unter diesem Titel führen wir im Auftrag des Landes nunmehr seit sechs Jahren Workshops zu verschiedenen Energiethemen in Schulen durch. Inzwischen haben wir etwa 5000 SchülerInnen in ganz Tirol erreicht und zu bewussten EnergienutzerInnen gemacht“, freut sich DI Bruno Oberhuber, Geschäftsführer von Energie Tirol.

Mehrere Workshops

„Nach dem ersten Workshop durften wir dann Strommessgeräte ausleihen und den eigenen Stromverbrauch zu Hause messen und analysieren. Auf dem Display wurde auch immer angezeigt, wie viel der verbrauchte Strom kostet, das bekommen wir Kinder ja sonst oft gar nicht mit. Das war schon ein spannender erster Einblick“, erinnern sich SchülerInnen der NMS Pfunds.
„In der dritten Schulstufe wird dann der ‚Energierundgang‘ absolviert. Hierbei besichtigen die SchülerInnen das Biomasseheizwerk und erforschen mit mir gemeinsam die Technikräume der Schule“, weiß Peter Wille, Vizebürgermeister und gleichzeitig Schulwart an der NMS Pfunds. Der Pfundser Energiebeauftragte, Josef Köhle, erklärt zudem die Wichtigkeit einer regelmäßigen Energiebuchhaltung und zeigt auf, was jeder und jede Einzelne tun kann, um den Energieverbrauch der Schule und Daheim zu senken.
„Abschließend besuchen die SchülerInnen in der vierten und letzten Schulstufe das brandneue Trinkwasserkraftwerk Gonde und die Kläranlage der Gemeinde und lernen die Zusammenhänge der Themen Wasserversorgung, Stromerzeugung und Abwasser vor Ort. Damit schließt heuer der erste Jahrgang an Energiedetektiven seine Laufbahn an der NMS Pfunds erfolgreich ab“, so der Schuldirektor Felix Simon Gredler, der sich nochmal bei allen SchülerInnen für die Teilnahme bedankt und diese zur Urkundenüberreichung auf die Bühne bittet.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck:
Nachrichten Bezirk Landeck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen