Krankenhaus Zams
Ordensspitäler wichtige Player in der Corona-Pandemie

Das Krankenhaus St. Vinzenz Zams gewährleistet in der Corona-Pandemie die umfassende Versorgung der PatientInnen im Tiroler Oberland.
3Bilder
  • Das Krankenhaus St. Vinzenz Zams gewährleistet in der Corona-Pandemie die umfassende Versorgung der PatientInnen im Tiroler Oberland.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

ZAMS, WIEN (otko). Am Krankenhaus St. Vinzenz Zams wurden 250 Covid-positive Patienten stationär und 31 Patienten auf der Intensivstation behandelt.

Ordensspitäler zogen Corona-Bilanz

Jedes fünfte Bett steht in einem der 23 österreichischen Ordensspitäler, dazu zählt auch das Krankenhaus St. Vinzenz Zams der Barmherzigen Schwestern. Im Vorjahr wurden 542.357 PatientInnen stationär und tagesklinisch betreut. Direktor Adolf Inzinger, Sprecher der ARGE Ordensspitäler Österreichs, und Sr. Katharina Laner, Geschäftsführerin des Kardinal Schwarzenberg Klinikums im Pongau, luden am 9. Juli in Wien zu einem Hintergrundgespräch zum Thema „Ordensspitäler als wichtiger Player in der Covid-Krise – eine Bilanz“.
„Die Bewältigung der Covid-19-Pandemie und die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems wäre ohne den 23  Ordensspitäler undenkbar gewesen. Die Corona-Pandemie hat wieder einmal gezeigt, wie bedeutend die Ordensspitäler für die Aufrechterhaltung des österreichischen Gesundheitssystems sind“, betont Sprecher Adolf Inzinger.

Direktor Adolf Inzinger, Sprecher der ARGE Ordensspitäler Österreichs.
  • Direktor Adolf Inzinger, Sprecher der ARGE Ordensspitäler Österreichs.
  • Foto: Ordensspitäler
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Stationen für Covid-PatientInnen umgerüstet

Die 23 Ordensspitäler haben einerseits auf Wunsch des Bundesministeriums und der Länder Mitte März sämtliche nicht vital wichtigen Leistungen sukzessive heruntergefahren, damit Österreich im worst case, der nicht eingetreten ist. genügend Bettenkapazitäten für Covid-PatientInnen zur Verfügung hat. Aber die Ordensspitäler haben auch die Regelversorgung für Nicht-Covid-PatientInnen übernommen.
Am Krankenhaus St. Vinzenz Zams wurden 250 Covid-positive Patienten stationär und 31 Patienten auf der Intensivstation behandelt. Den höchsten Stand erreichte das Krankenhaus St. Vinzenz Zams
mit 61 positiven und 20 Verdachtspatienten und 14 beatmenten Intensivpatienten. Was noch während des Lockdown passiert ist bzw. wichtig war: Schaffung vom digitalen Austausch zwischen Patienten und Angehörigen, Angebot seelsorgerischer und psychologischer Betreuung sowie persönliche Information der MitarbeiterInnen.

Das Krankenhaus St. Vinzenz Zams gewährleistet in der Corona-Pandemie die umfassende Versorgung der PatientInnen im Tiroler Oberland.
  • Das Krankenhaus St. Vinzenz Zams gewährleistet in der Corona-Pandemie die umfassende Versorgung der PatientInnen im Tiroler Oberland.
  • Foto: Othmar Kolp
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Finanzierungssicherheit

Die Finanzierungssicherheit für die 23 Ordensspitäler muss gewährleistet sein, um die Versorgungssicherheit des gesamten österreichischen Gesundheitssystem zu garantieren Die Ordensspitäler sind nicht profitorientiert. Sie haben private Träger, sind jedoch
in den öffentlichen Versorgungsauftrag eingebunden. Im Unterschied zu anderen privaten Spitälern stehen sie auch Patienten ohne Zusatzversicherung zur Verfügung. Bezüglich der Finanzierungssicherheit: Durch die Covid-Pandemie ist natürlich auch eine neue wirtschaftliche Situation eingetreten. Derzeit laufen Gespräche mit dem Bund.

Intensivstation am Krankenhaus Zams ist Covid-frei


Krankenhaus St. Vinzenz Zams steht wirtschaftlich auf gesunden Beinen

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen